Liridon Vocaj im Anflug! CFC verstärkt sich mit Ex-Erfurter

Side - Der Chemnitzer FC reagiert auf den überraschenden Abgang von Mittelfeldspieler Niclas Erlbeck mit einer weiteren Neuverpflichtung!

Liridon Vocaj (r.) spielte auch schon für Kickers Würzburg.
Liridon Vocaj (r.) spielte auch schon für Kickers Würzburg.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Der zuletzt vereinslose Liridon Vocaj verstärkt den Regionalliga-Spitzenreiter. Das gaben die Himmelblauen am Freitag in Side bekannt.

Vocaj spielte in der vergangenen Saison für den Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Erfurt. "Wir hatten ihn schon vor einigen Tagen mit in der Verlosung drin, haben uns dann aber für Niclas Erlbeck entschieden", verriet Trainer David Bergner TAG24.

Erlbeck war Mitte der vergangenen Woche nach Chemnitz gewechselt. Wenige Stunden vor dem Abflug ins Türkei-Camp bat der 26-Jährige, der vom Drittligisten Jena kam, aus privaten Gründen um die sofortige Auflösung seines Vertrags.

"Ich kenne Liridon Vocaj aus meiner Zeit in Erfurt. Er arbeit gut gegen den Ball, hat strategische Fähigkeiten und ist ein typischer Box-to-Box-Player", erklärte Bergner und ergänzte: "Er hat sich in den vergangenen Monaten in München bei der zweiten Mannschaft von 1860 fit gehalten. Natürlich hat er nach einem halben Jahr Spielpause Nachholbedarf. Daran werden wir jetzt verstärkt mit ihm arbeiten."

Vocaj spielte in der vergangenen Saison für den Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Erfurt.
Vocaj spielte in der vergangenen Saison für den Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Erfurt.  © Imago

Bei den Münchner Löwen wurde Vocaj einst auch ausgebildet. Später spielte er für Kickers Würzburg und Erfurt in der 3. Liga, bestritt insgesamt 56 Einsätze. In der Regionalliga Bayern lief er 80 Mal auf.

Vocaj, vor zwei Wochen beim Drittliga-Aufsteiger Energie Cottbus zum Probetraining, fliegt am Freitag von München aus nach Antalya. Am Nachmittag wird er im Sidestar Resort erwartet, wo das Bergner-Team noch bis zum 31. Januar zu Gast ist.

Nach Linksverteidiger Deji Beyreuther und Torhüter Joshua Mroß ist der 25-Jährige der dritte Winter-Neuzugang. Im Testspiel gegen den Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger könnte Vocaj am Sonntag in Side erstmals für seinen neuen Verein auflaufen.

Update 12.50 Uhr:

Um 14.15 Uhr (Ortszeit) traf Liridon Vocaj im CFC-Camp Sidestar Resort ein. "Ich war am Donnerstag in Chemnitz, habe meinen Vertrag unterschrieben, mich am Freitag in München in den Flieger gesetzt. Ging alles ziemlich schnell. Jetzt freue ich mich, dass ich die Mannschaft kennenlernen darf", sagte der Deutsch-Albaner zu TAG24. Mit Ioannis Karsanidis und Kostadin Velkov trifft Vocaj zwei ehemalige Teamgefährten aus Würzburg wieder.

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0