Nach acht Monaten! Scheffel beendet Leidenszeit

Seit vergangenem Sommer konnte Tom Scheffel beim CFC nur zuschauen.
Seit vergangenem Sommer konnte Tom Scheffel beim CFC nur zuschauen.

Von Olaf Morgenstern

Chemnitz - Acht Monate lang war er weg vom Fenster: In Liberec endet die lange Leidenszeit von Tom Scheffel!

Als Kapitän führte der Rechtsverteidiger den CFC in der Future League auf den Rasen. 60 Minuten lang mische er munter mit. Am Ende gewann der CFC bei Slovan Liberec 3:1 (0:1).

"Mit fällt ein Stein vom Herzen. Es war ein tolles Gefühl nach so langer Pause endlich wieder dabei zu sein", sagt Scheffel, der sich am 30. Juni 2015 im Testspiel gegen TSG Neustrelitz einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen hatte.

Am Mannschaftstraining nahm der 21-Jährige schon seit geraumer Zeit wieder teil. In Liberec bestritt er erstmals seit seiner schweren Verletzung ein Pflichtspiel.

"Je länger das Spiel dauerte, um so geschmeidiger wurden meine Abläufe. An die Orientierung auf dem Platz oder die Abseitshöhe musste ich mich erst einmal wieder gewöhnen."

Trainiert hat Tom Scheffel schon länger, jetzt darf er auch im Spiel auf den Platz
Trainiert hat Tom Scheffel schon länger, jetzt darf er auch im Spiel auf den Platz

Dass es bei seinem Comeback auch mit einem Sieg klappte, war um so erfreulicher. Das Hinspiel in Flöha hatte der Nachwuchs des tschechischen Erstligisten mit 3:2 gewonnen. "Wir sind nach einer Standard-Situation in Rückstand geraten. Das war unnötig. Danach haben wir uns von Minute zu Minute gesteigert", so Scheffel.

Alexander Dartsch sorgte vier Minuten nach dem Seitenwechsel für das 1:1. "U19"-Torjäger Danny Breitfelder machte mit seinem Doppelpack (72., 88.) den CFC-Sieg perfekt. Neben Scheffel und Dartsch spielten auch Torhüter Kevin Tittel, Jan Klauke und Matti Steinmann von den Profis mit.

"Ich muss jetzt schauen, dass ich weitere Spielpraxis bekomme", erklärte Scheffel, der sich bei 95 Prozent seines Leistungsvermögens sieht: "Ich möchte so schnell wie möglich den Sprung in den Kader schaffen."

Diesen Wunsch erfüllte ihm Trainer Karsten Heine. Scheffel fährt heute mit dem CFC nach Münster!

Fotos: Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0