CFC-Stürmer Bonga bombastisch! Zwei-Meter-Riese trifft in 3. Liga erstmals per Kopfball

Chemnitz - "Fußball soll Spaß machen", lautet das Credo von Tarsis Bonga. Am Sonntag hatte der CFC-Offensivmann richtig viel Spaß.

Mit diesem wuchtigen Kopfball erzielte Tarsis Bonga (3.v.r.) das 2:0 gegen Duisburg.
Mit diesem wuchtigen Kopfball erzielte Tarsis Bonga (3.v.r.) das 2:0 gegen Duisburg.  © Frank Kruczynski

In der Heimpartie gegen Duisburg (3:1) drehte der 22-Jährige auf wie lange nicht. Für die starke Leistung belohnte er sich mit dem Kopfballtor zum 2:0.

"Der Trainer gibt uns einen guten Matchplan, der ist relativ einfach und strikt. Und der ist am Sonntag komplett aufgegangen", sagt Bonga.

Zum Plan gehörte gegen Duisburg dieser taktische Schachzug: Chefcoach Patrick Glöckner beorderte den Schlaks von der Zehner- auf die Außenposition.

"Wir haben ihn auf Außenbahn gepackt, weil wir wussten, dass Tarsis sehr schnell und unheimlich schwer zu verteidigen ist. Er macht lange Schritte, haut seinen Körper rein. Wenn er einmal in Fahrt ist, kann ihn der Gegner kaum stoppen", erklärt Glöckner.

In der Tat! Ein ums andere Mal überlief Bonga die Duisburger Defensivreihe. Er suchte die Zweikämpfe und das Dribbling, spielte mit den Zebras Katz und Maus.

"Das ist genau mein Spiel. Mich zu schicken, mir den Ball zu geben, damit ich auf und davon gehe, die Kugel nach vorn treibe, meinen Körper dazwischen setze. Das ist anstrengend, klar. Aber das ist Fußball. Das macht Spaß", lacht Bonga.

In seinem elften Einsatz für die Himmelblauen war es der zweite Treffer. Im Vorjahr beim FSV Zwickau kam er in 32 Drittliga-Partien auf drei.

Sein fünftes Tor in der 3. Liga war das erste, das er mit dem Kopf erzielte - bei fast zwei Meter Körpergröße! "Ich habe mir gedacht, diese Mal laufe ich ein. Es hat prompt geklappt. Es war aber auch ein sehr guter Eckball von Paul Milde."

An seinem Kopfballspiel will Bonga weiter arbeiten: "Ich hoffe aber, dass ich auch mit dem Fuß noch einige Male treffe!" Glöckner baut im Abstiegskampf auf "Bonga bombastisch": "Das Tor war wie eine Befreiung für ihn. Das wird Tarsis weiter pushen."

Tarsis Bonga muss sich mit seiner Körpergröße nicht strecken, um mit den Fans abzuklatschen.
Tarsis Bonga muss sich mit seiner Körpergröße nicht strecken, um mit den Fans abzuklatschen.  © Frank Kruczynski
Tarsis Bonga (r.) hat unter Coach Patrick Glöckner wieder Spaß am Fußball.
Tarsis Bonga (r.) hat unter Coach Patrick Glöckner wieder Spaß am Fußball.  © Picture Point/Roger Petzsche

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0