CFC: Bulgare Sarmov soll Grote-Abgang kompensieren!

Chemnitz - Beim CFC hat man aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt! Klasse statt Masse, Qualität statt Quantität lautet das Gebot der Stunde.

Georgi Sarmov (r.) ist der neue Abräumer im Mittelfeld. Hier jagt der Bulgare im Test gegen Arka Gdynia Adam Deja den Ball ab.
Georgi Sarmov (r.) ist der neue Abräumer im Mittelfeld. Hier jagt der Bulgare im Test gegen Arka Gdynia Adam Deja den Ball ab.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Der Kader ist mit 20 Spielern und drei Torhütern nicht üppig besetzt. Zwei Stammkräfte fallen zu Beginn aus. Ioannis Karsanidis (Kreuzbandriss) verpasst die Hinrunde, Kostadin Velkov (Innenmeniskus-Riss) die ersten Spieltage.

"Wir haben eine Mannschaft, die gut aufgestellt, konkurrenzfähig ist. Wie konkurrenzfähig, das werden die kommenden Spiele zeigen", erklärt Geschäftsführer Thomas Sobotzik. Mit einem Personaletat von rund drei Millionen Euro sind große Sprünge auf dem Transfermarkt nicht drin. "Vereine wie Uerdingen, Magdeburg, Braunschweig oder Kaiserslautern spielen finanziell in einer eigenen Liga", sagt der 44-Jährige, der beim Aufsteiger "eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern und Spielern, die sich in der 3. Liga beweisen wollen" sieht.

Viel Erfahrung hat der CFC mit Georgi Sarmov (33) geholt. Der Bulgare stieß nach seinem überraschenden Auswahl-Comeback später zum Team. Er soll vor der Abwehr den zu RW Essen gewechselten Dennis Grote ersetzen. "Die Qualität ist da. Er ist sehr motiviert, sehr lauffreudig. Momentan sieht es so aus, als ob er den Rückstand aufgeholt hat“, lobt Bergner den Neuzugang.

Zu denen, die sich in der 3. Liga beweisen wollen, zählen Rafael Garcia - im Aufstiegsjahr mit 19 Vorlagen überragend - und Torjäger Dejan Bozic, der in der Regionalliga 21 Mal traf. Von Spielern, denen man die 3. Liga nicht zutraute, hat man sich getrennt und mit den Neuzugängen den Konkurrenzkampf erhöht.

Sobotzik: "Es wird auf Kleinigkeiten ankommen. Viele Fehler darf man sich in der 3. Liga nicht leisten!"

Georgi Sarmov kommt als Nationalspieler zum CFC. Durch das unerwartete Auswahl-Comeback stieg er später in die Vorbereitung ein, hat den Rückstand aber fix aufgeholt.
Georgi Sarmov kommt als Nationalspieler zum CFC. Durch das unerwartete Auswahl-Comeback stieg er später in die Vorbereitung ein, hat den Rückstand aber fix aufgeholt.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0