Crash zwischen Citroën und Straßenbahn: Mindestens ein Kind verletzt

Chemnitz - Am frühen Freitagabend knallte es auf der Bernsdorfer Straße in Chemnitz. Dort kam es zum Crash zwischen einem Citroën und einer Straßenbahn.

Offenbar wollte der Citroen-Fahrer über die Gleise wenden.
Offenbar wollte der Citroen-Fahrer über die Gleise wenden.  © Harry Härtel / Härtelpress

Wie die Polizei Chemnitz gegenüber TAG24 bestätigte, wurde dabei mindestens ein Kind verletzt. Zeugen gaben an, dass ein weiteres Kind verletzt sein könnte. Zur Schwere der Verletzung konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Offenbar wollte der Citroën-Fahrer gegen 17 Uhr über die Gleise der Tram wenden, übersah aber die sich von hinten nähernde Chemnitzer Bahn der CVAG. Dabei soll es zum Zusammenprall gekommen sein.

Die Straßenbahn krachte dem Auto in die Seite, es entstand hoher Sachschaden. Zwei Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht. Ob es Verletzte in der Straßenbahn gab, ist nicht bekannt.

Die Bernsdorfer Straße war zeitweise gesperrt, der Tram-Verkehr unterbrochen.

Die Straßenbahn knallte dem Auto in die Seite.
Die Straßenbahn knallte dem Auto in die Seite.  © Harry Härtel / Härtelpress

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0