Chemnitzer Freundinnen sammeln Geld für Brühl-Café

Chemnitz - Frühstück bis abends, Yoga auf der Terrasse und Kaffee für den guten Zweck: Mit einer Crowdfunding-Aktion erfüllen sich drei Freundinnen den Traum vom eigenen Café auf dem Chemnitzer Brühl.

Tina Stapel (28), Susann Heidler (29) und Jeanine Lindenhahn (29 v.l.) erfüllen sich mit "Dreamers Coffee & Wholefood" einen Traum.
Tina Stapel (28), Susann Heidler (29) und Jeanine Lindenhahn (29 v.l.) erfüllen sich mit "Dreamers Coffee & Wholefood" einen Traum.  © Klaus Jedlicka

"Chemnitz hat wenig Auswahl an kleinen, individuellen Cafés", sagt Jeanine Lindenhahn (29). Das wollen die drei Chemnitzerinnen mit dem "Dreamers Coffee & Wholefood" jetzt ändern.

Neben einem Ganztagsfrühstück und Teeritualen bieten sie den Kaffee für den guten Zweck an. "Man zahlt bei uns einen Kaffee und wir geben ihn an einen Bedürftigen raus", erklärt Jeanine.

Es gehe auch darum, Dinge zu genießen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. "Dazu soll es im Sommer Yoga-Kurse von mir auf der Terrasse geben", kündigt Susann Heidler (29) an.

Besonders wichtig für die Gründerinnen: "Wir wollen bei der Wiederbelebung des Brühls mit dabei sein. Hier sollen viele neue Projekte entstehen", wünscht sich Tina Stapel (28).

Mit einer Crowdfunding-Aktion kamen bereits rund 3500 Euro zusammen - 500 Euro fehlen noch.

"Wenn wir bis zum 10. Januar das Geld nicht zusammenbekommen, kriegen die Leute ihr Geld wieder zurück", erklärt Tina. "Wir sind total gerührt, dass überhaupt schon so viele gespendet haben."

Das Café am Brühl 73 soll noch im Januar öffnen. Weitere Infos gibt’s unter: www.startnext.com/dreamers-cafe

Titelfoto: Klaus Jedlicka

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0