Nach Geburt ihres Kindes: Crystal-Sandy dealte vom Krankenbett aus

Direkt in der Frauenklinik an der Flemmingstraße im Haus A vertickte die Frau Crystal.
Direkt in der Frauenklinik an der Flemmingstraße im Haus A vertickte die Frau Crystal.

Chemnitz - Sandy R. (37) ist eine Dealerin. Monatelang handelte sie mit Crystal. Sogar vom Krankenbett aus führte sie ihre Geschäfte - nur wenige Stunden nach der Geburt ihres Kindes. Am Dienstag legte sie ein Geständnis ab.

Ihre Komplizen Petr M. (35) und Danilo B. (28) sitzen mit auf der Anklagebank im Chemnitzer Landgericht. Die Anklage wirft dem Trio den Handel mit Crystal im Wert von rund 100.000 Euro vor.

Die Verkäuferin war offenbar die Chefin der Bande. Ihre Kunden nannte sie gestern „Geschäftspartner“, die Deals waren „Geschäfte“, die Mengen der Drogen „Positionen“.

 Nachdem ihr Ehemann im November 2015 wegen Drogenhandels in den Knast kam, übernahm die 37-Jährige die Geschäfte. „Ich sollte Chemnitz abdecken“, sagte sie am Dienstag.

Die eiskalte Dealerin fädelte sogar noch während sie in den Wehen lag, einen Deal ein.
Die eiskalte Dealerin fädelte sogar noch während sie in den Wehen lag, einen Deal ein.  © Harry Härtel

Dass die Bande mittlerweile von Drogenfahndern beobachtet wurde, dass Telefonate und SMS-Nachrichten abgefangen wurden, bekamen sie nicht mit.

 Wie eiskalt die Dealerin war, merkten die Ermittler im März diesen Jahres: Noch während der Frau in den Wehen lag, fädelte sie einen Deal ein. Den Verkauf nahm dann nach ihrer Aussage ihr Komplize Petr M. durch.

Der Tscheche sorgte auch laut Anklage für die entsprechenden Kontakte in seinem Heimatland, um an die Teufelsdroge zu kommen. Unfassbar: Nur wenige Stunden nach der Geburt ihres Kindes vertickte die Frau aus Aue direkt in der Frauenklinik an der Flemmingstraße im Haus A auf Station 1 in ihrem Zimmer 20 Gramm Crystal an einen ihrer Hauptabnehmer!

Am 15. März 2016 schlug die Polizei schließlich zu: Als Sandy R. sich mit Danilo B. treffen wollte, um die nächsten Geschäfte zu besprechen, klickten im Chemnitzer Beimlergebiet die Handschellen. Bei Danilo B. wurden fast 4.000 Euro Bargeld gefunden, bei Sandy R. 652 Gramm Crystal in der Wohnung.

Den Angeklagten drohen jetzt wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge mindestens vier Jahre Haft. Der Prozess wird fortgesetzt.

Die fünffache Mutter muss nun für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter.
Die fünffache Mutter muss nun für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter.  © Harry Härtel

Titelfoto: Harry Härtel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0