Ab Montag gilt der CVAG-Notfahrplan: Busse und Bahnen fahren seltener

Chemnitz - Länger warten auf Bus und Straßenbahn: Für die kommenden zwei Wochen stellt die CVAG auf einen Notfahrplan um.

Den Fachkräftemangel bekommen nun auch CVAG-Kunden zu spüren.
Den Fachkräftemangel bekommen nun auch CVAG-Kunden zu spüren.  © Kristin Schmidt

Ähnlich wie im Sommer wird die Taktung ausgedünnt, bei vielen Hauptlinien etwa von 10 auf 15 Minuten. Grund dafür sind jedoch nicht die Winterferien, sondern anhaltende Personalprobleme und ein hoher Krankenstand.

Für die Grünen ist eine "eklatante Fehleinschätzung der Situation" Ursache für die Notlage. Sprecherin Susann Mäder: "Personalbedingte Ausfälle im Linienverkehr passieren nicht von heute auf morgen. Nicht zuletzt haben die Fahrgäste, die sowohl mit ihren Fahrgeldern, aber auch mit Steuern die CVAG finanzieren, Anspruch auf einen verlässlichen und leistungsfähigen ÖPNV in Chemnitz."

Den aktuellen Übergangsfahrplan finden Sie hier >>>.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0