CVAG baut Trasse, jetzt droht Verkehrs-Chaos

CVAG-Sprecher Stefan Tschök (59) zeigt eine Umleitungs-Skizze.
CVAG-Sprecher Stefan Tschök (59) zeigt eine Umleitungs-Skizze.

Chemnitz - Die Chemnitzer Autofahrer werden ab Montag auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Der Grund: Die CVAG muss zwei Straßenbahn-Übergänge reparieren. Rund um die Zwickauer Straße und auf dem Kaßberg drohen Mega-Staus.

Konkret betrifft es die Übergänge an der Zwickauer Straße/Ecke Reichsstraße sowie rund 200 Meter weiter die Überfahrt an der Stollberger Straße. Hier sind seit 2004 sogenannte „Strail“-Platten aus Gummi zwischen den Gleisen verlegt.

Eigentlich sollten die rund 25 Jahre halten. CVAG-Sprecher Stefan Tschök (59): „Die Platten wurden vor allem durch den quer fahrenden Verkehr massiv beansprucht.“ Insgesamt gibt es 35 dieser Übergänge in der Stadt. Weitere Reparaturen drohen demnächst an der Kappler Drehe.

Täglich rollen Tausende Autos und Brummis über die Gummiplatten - jetzt müssen die ausgetauscht werden.
Täglich rollen Tausende Autos und Brummis über die Gummiplatten - jetzt müssen die ausgetauscht werden.

Während der aktuellen Arbeiten fährt die Linie 1 wie gewohnt, die Linie 4 wird durch Busse ersetzt. Die Reichsstraße wird ab der Zwickauer Straße in Richtung Annaberger Straße komplett gesperrt. Wer vom Kaßberg kommt, kann nur landwärts abbiegen.

Eine Umleitung führt über die Heinrich-Beck-Straße und die Ulmenstraße zurück auf die Zwickauer Straße stadteinwärts. Infos gibt es auch unter: www.cvag.de

Rund 140.000 Euro kosten die Arbeiten, teilweise wird 24 Stunden täglich gewerkelt. Tschök: „Die Überfahrt an der Zwickauer Straße soll am 6. Mai geöffnet werden, die Überfahrt Stollberger Straße am 13. Mai.“

Fotos: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0