Steinwürfe, Schüsse, Schläge! So eskaliert die Gewalt in den Öffentlichen

Zeugen eines Steine-Anschlags auf die Citybahn: Ivette Kloth (44) und Sohn 
Robin (10).
Zeugen eines Steine-Anschlags auf die Citybahn: Ivette Kloth (44) und Sohn Robin (10).  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Fahrer von Bussen und Bahnen im Raum Chemnitz leben immer gefährlicher. Die Bundespolizei sucht jetzt einen Steinewerfer, der einen Anschlag auf die Citybahn verübte, sowie einen Mann, der einen Busfahrer verprügelte.

Am Abend flogen am Haltepunkt Borna Steine auf die Citybahn nach Burgstädt. Der Zugführer zog die Notbremse und rief die Bundespolizei. Als die Beamten eintrafen, waren die Täter verschwunden.

Die Polizei sucht Zeugen, um den gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr zu klären: Telefon 0371/4 61 51 05.

Erst vor einer Woche wurde ebenfalls eine Citybahn bei Borna mit Steinen bombardiert. Ivette Kloth (44) saß mit Sohn Robin (10) in der Bahn: „Es gab einen fürchterlichen Knall, den ich immer noch in den Ohren spüre. Auch mein Sohn war völlig verstört.“

Zuvor hatte jemand Biomülltonnen auf die Gleise bei Borna gestellt, eine Citybahn war mit Gegenständen beworfen worden.

Solche Steine wurden auf die Citybahn geworfen: Bundespolizeisprecherin Anett 
Bochmann (34,l.) und Madeleine Uda (39) am Haltepunkt Borna.
Solche Steine wurden auf die Citybahn geworfen: Bundespolizeisprecherin Anett Bochmann (34,l.) und Madeleine Uda (39) am Haltepunkt Borna.  © Uwe Meinhold

Weitere Angriffe gegen Citybahnen gab es auch in Rielkestraße, Lichtenau und Röhrsdorf.

Für Bundespolizeisprecherin Anett Bochmann (34) eine auffällige Häufung, vor allem in Borna: „Solche Angriffe sind sehr gefährlich, weil Menschen verletzt werden können.“

Die Bundespolizei reagiert mit verstärkten Streifen.

Schüsse, Steinwürfe, Überfälle oder Schläge: Auch Bus- und Tramfahrer der CVAG leben immer gefährlicher. Das bestätigt CVAG-Sprecher Stefan Tschök (60): „Die Hemmschwelle für solche Taten scheint zu sinken.“

Dramatisch war dieser Fall: Am Männertag im Mai 2016 schlug ein Betrunkener an der Haltestelle Platnerstraße einen Busfahrer (52) und verletzte ihn. Die Polizei sucht den Schläger mit Bildern aus der Bus-Kamera. Hinweise: 0371/3 87 49 58 08.

Ivette Kloth fotografierte nach dem Anschlag die gesplitterte 
Bahnscheibe.
Ivette Kloth fotografierte nach dem Anschlag die gesplitterte Bahnscheibe.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0