#wirsindmehr-Konzert in Chemnitz: Wieder Zwischenfälle an Brückenstraße, Polizei räumt Gedenkort 79.440
TV-Kultfigur Walter Freiwald stirbt mit 65: Das Leben des "Mr. Teleshopping" Top
Horoskop: Das sagen heute die Sterne zu Deinem Tag Top
Über 10.000 Artikel im Preis gesenkt: Wer neue Technik braucht, sollte jetzt hier hin! 1.507 Anzeige
Traum-Job für Kiffer? Marihuana-Online-Shop sucht Qualitäts-Tester Neu
79.440

#wirsindmehr-Konzert in Chemnitz: Wieder Zwischenfälle an Brückenstraße, Polizei räumt Gedenkort

Alles zum großen Gratis-Konzert gegen rechte Hetze #wirsindmehr um 17 Uhr mit den Toten Hosen, Kraftklub, Trettmann und weiteren Bands

#wirsindmehr-Konzert: Künstler wie Die Toten Hosen, Marteria & Casper oder die Chemnitzer Band Kraftklub spielen ab 17 Uhr auf dem Johannisparkplatz.

Chemnitz - Es ist soweit: #wirsindmehr lautet das Motto, unter dem ab 17 Uhr namhafte Musiker auf dem Johannisparkplatz ein spektakuläres Gratis-Konzert gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit geben. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Der Sänger Campino der Band "Die Toten Hosen" heizt am heutigen Montag auch den Chemnitzern ein.
Der Sänger Campino der Band "Die Toten Hosen" heizt am heutigen Montag auch den Chemnitzern ein.

Chemnitz kann auch anders als Straßendemo: Exakt eine Woche nach den Ausschreitungen spielen am heutigen Montag Bands wie Die Toten Hosen, Kraftklub und Marteria & Casper auf der Bühne gegen Hass und Hetze (TAG24 berichtete).

Unklar ist, wie viele der laut Facebook über 37.000 Besucher tatsächlich zum #wirsindmehr-Konzert kommen. Im Netz kursieren Gerüchte, dass zur vermehrten Online-Teilnahme aufgerufen wurde, um das Sicherheitskonzept der Veranstalter zum Wackeln zu bringen. Das Konzert wurde zuvor vom "Nischel" auf den Johannisparkplatz verlegt. Hier spielten am Samstag zur "Herz statt Hetz"-Gegendemo bereits Madsen (TAG24 berichtete).

So zieht der Zeitplan aus:

  • 17:00 – Begrüßung & Schweigeminute
  • 17:20 – 17:45 Trettmann
  • 17:55 – 18:25 Feine Sahne Fischfilet
  • 18:35 – 19:05 K.I.Z
  • 19:15 – 19:45 Kraftklub
  • 19:55 – 20:25 Nura / Marteria & Casper
  • 20:40 – 21:15 Die Toten Hosen

Aus ganz Deutschland werden Teilnehmer erwartet. Im Radio und auch im Netz wird das Event live übertragen. Schon gegen 14 Uhr kommt es zu massiven Behinderungen und Straßensperrungen im Innenstadtbereich. Alle Infos unter wsm-chemnitz.org.

Update 22.27 Uhr: Nicht nur die Polizei hat noch zu tun, auch die Stadtreinigung ist im Einsatz.

Die Mitarbeiter der Stadtreinigung kümmern sich um den Müll.
Die Mitarbeiter der Stadtreinigung kümmern sich um den Müll.

Update 22.22 Uhr: Laut Augenzeugen befinden sich jetzt etwa 30 Mannschaftswagen der Polizei am Tatort. Es soll aber friedlich sein.

Update 22.07 Uhr: An der Gedenkstätte des getöteten Daniel H. hört man laute Sprechchöre. Sie singen "Alerta Alerta Antifascista". Die Polizei räumt den Bereich im Umkreis von 100 Metern.

Die Polizei hat den Bereicht geräumt.
Die Polizei hat den Bereicht geräumt.

Update 22.00 Uhr: Laut der Freien Presse sollen um die 15 Autos der Polizei an der Brückenstraße stehen. Bisher soll es dort aber nur zu verbalen Auseinandersetzungen gekommen sein.

Die Polizei ist an der Brückenstraßen im Einsatz.
Die Polizei ist an der Brückenstraßen im Einsatz.

Update 21.55 Uhr: Am Gedenkort kommt es erneut zu Zwischenfällen. Die Polizei schickt Verstärkung.

Update 21.51 Uhr: Die Besucher des #wirsindmehr-Konzertes strömen auf ihren Nachhauseweg durch die Chemnitzer Innenstadt. Zurück bleibt leider auch viel Müll von Getränken und Co.

Die Zuschauer auf dem Nachhauseweg.
Die Zuschauer auf dem Nachhauseweg.
Die Stadtreinigung hat jetzt einiges zu tun.
Die Stadtreinigung hat jetzt einiges zu tun.

Update 21.34 Uhr: Die Lage rund um das Konzert blieb nach Polizeiangaben störungsfrei und friedlich. Die Polizei in Chemnitz wurde aus sieben Bundesländern und der Bundespolizei unterstützt. Eine genaue Anzahl der eingesetzten Beamten nannte sie nicht. Auch zur Teilnehmerzahl gab es von Seiten der Polizei keine Angaben. Campino von den Toten Hosen sprach zum Ende des Konzerts sogar von 70 000 Besuchern.

Update 21.23 Uhr: Die Polizei weist die Reisenden daraufhin, dass es am Chemnitzer Hauptbahnhof wegen der Menschenmassen zu Verzögerungen beim Einlass kommen kann. "Wir bitten um Geduld."

Update 21.09 Uhr: Die Zuschauer werden verabschiedet: "Und wenn wir uns das nächste Mal sehen, sind wir mehr!"

Update 21.04 Uhr: Zusammen mit Die Toten Hosen singen Rod von Die Ärzte und Armin von den Beatsteaks den Klassiker "Schrei nach Liebe".

Sänger Campino von der Rockband "Die Toten Hosen".
Sänger Campino von der Rockband "Die Toten Hosen".

Update 21.03 Uhr: Während des Konzerts verlor ein Vater sein dreijähriges Kind aus den Augen. Dank der Bundesbereitschaftspolizei konnten sich die beiden aber schnell wieder in die Arme schließen.

Update 20.54 Uhr: Die Stadt Chemnitz schätzt die aktuelle Besucherzahl auf 65.000!

Update, 20.33 Uhr: Die Toten Hosen heizen den Zuhörern auf der Bühne als letztes ein. Auch vorm "Nischel" bei den DJs sind jetzt schätzungsweise 1000 Personen.

 Zuschauer stehen während des Konzerts unter dem Motto «#wirsindmehr» auf dem Parkplatz vor der Johanniskirche.
Zuschauer stehen während des Konzerts unter dem Motto «#wirsindmehr» auf dem Parkplatz vor der Johanniskirche.

Update, 20.20 Uhr: Nach Nura und Marteria & Casper machen sich als letzter Akt Die Toten Hosen bereit, um auf der Bühne zu spielen.

Eine junge Frau lässt sich vom Publikum tragen.
Eine junge Frau lässt sich vom Publikum tragen.

Update 20.03 Uhr: Die Polizei warnt Heimreisende, dass der Zug nach Leipzig (Abfahrt 20.31 Uhr) einen technischen Defekt hat und nicht fährt. Betroffene sollen die Verbindungen über Dresden oder Zwickau nutzen.

Update 19.57 Uhr: In Dresden wurde währenddessen bei der PEGIDA-Demonstration ein Verdächtiger festgenommen, der am Samstag in Chemnitz einen Journalisten angegriffen hat. Alle Infos im >>> Artikel.

Update 19.49 Uhr: Die Polizei Sachsen teilt auf Twitter mit, dass es aktuell am Gedenkort Brückenstraße zu "Störungen" kommt. Die betroffenen Personen werden dazu aufgerufen, sich an die Weisungen der Einsatzkräfte halten, sonst müsse man "unmittelbaren Zwang" einsetzen. Wie "MDR Sputnik" berichtet, soll es zu kleineren Auseinandersetzungen zwischen linken und rechten Gruppen gekommen sein. Die Polizei musste eingreifen.

Am Gedenkort an der Brückenstraße herrscht dichtes Gedränge.
Am Gedenkort an der Brückenstraße herrscht dichtes Gedränge.

Update 19.42 Uhr: Das war's! Mit "Songs für Liam" spielte Kraftklub ihren vorerst letzten Song. Jetzt wird umgebaut. Ab 19.55 Uhr gibt es Nura / Marteria & Casper auf die Ohren.

Dutzende Schaulustige haben sich auf der Treppe eines Hochhauses an der Augustusburger Straße eingefunden.
Dutzende Schaulustige haben sich auf der Treppe eines Hochhauses an der Augustusburger Straße eingefunden.

Update 19.37 Uhr: Bei Kraftklub ist gerade zur Freude der Zuschauer Rapper Casper auf der Bühne aufgetaucht.

An der Augustusburger Straße sitzen die Zuschauer bereits auf den Werbeplakaten, um eine bessere Sicht zu erhaschen.
An der Augustusburger Straße sitzen die Zuschauer bereits auf den Werbeplakaten, um eine bessere Sicht zu erhaschen.
Blick von oben auf die Menschenmenge.
Blick von oben auf die Menschenmenge.

Update 19.33 Uhr: In Hannover haben am Montagabend zeitgleich mit einem in Chemnitz organisierten Großkonzert laut Polizei rund 3000 Menschen für ein weltoffenes Miteinander demonstriert. Zu Zwischenfällen kam es nicht, wie ein Polizeisprecher sagte.

Update, 19.15 Uhr: Als nächstes ein Heimspiel: Die Chemnitzer Band Kraftklub macht sich bereit.

Blick auf die Bühne beim Konzert #wirsindmehr in Chemnitz.
Blick auf die Bühne beim Konzert #wirsindmehr in Chemnitz.
Ausgelassene Stimmung beim Konzert gegen Rechts: #wirsindmehr.
Ausgelassene Stimmung beim Konzert gegen Rechts: #wirsindmehr.

Update, 18.43 Uhr: Kein Wunder bei der Menschenmasse: Das Mobilfunknetz in der Veranstaltungsnähe ist überlastet, schreibt die Polizei. Währenddessen sollen sich Personen aus dem linken und rechten Spektrum am Tatort in der Brückenstraße gegenübergestanden und diskutiert haben, schreibt die Freie Presse. Polizei sei mit Verstärkung vor Ort, offenbar bleibt es ruhig. Die CVAG tickert zudem, dass nun auch der Bereich Straße der Nationen für den Linienverkehr gesperrt ist.

Update, 18.35 Uhr: Und nun spielen K.I.Z. - der straffe Zeitplan scheint eingehalten zu werden.

Update, 18.30 Uhr: Am Freitag (19.00 Uhr) laden die Theater Chemnitz zu einem Gratis-Konzert auf den Theaterplatz ein. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor führen unter anderem Solisten und Chöre der Oper Chemnitz, die Robert-Schumann-Philharmonie, die Singakademie Chemnitz und der Universitätschor der TU Chemnitz die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven auf. Wie die Theater Chemnitz am Montag mitteilten, steht das Konzert unter dem Titel "Gemeinsam stärker – Kultur für Offenheit und Vielfalt". Darüber hinaus werden auch die Theatersparten Ballett, Schauspiel und Figurentheater bei dem Open-Air-Konzert mitwirken, hieß es. Man wolle ein Zeichen setzen und den Tendenzen zu Fremdenfeindlichkeit, Hetze und Gewalt konsequent entgegentreten. "An den Chemnitzer Theatern sind Künstler vieler Nationalitäten beschäftigt, die besorgt auf die Entwicklung der vergangenen Tage schauen. Wir wollen, dass Chemnitz für diese Mitarbeiter und alle Bürger eine Stadt der Diskursoffenheit ist und bleibt, die den Titel Kulturhauptstadt verdienen kann - mit einer Kultur, die Respekt im Miteinander lebt", sagte Generalintendant Christoph Dittrich.

Update, 17.59 Uhr: Mit Feine Sahne Fischfilet betritt der zweite Act die Bühne.

Update, 17.54 Uhr: Bisher sei alles ruhig verlaufen, hieß es zum Konzertauftakt bei der Polizei. Die Veranstalter schätzten die Teilnehmerzahl zu Beginn auf 30.000, es gebe weiteren Zulauf. So schreibt es die Nachrichtenagentur dpa. Die Stadt twittert und meint: 50.000.

Update, 17.48 Uhr: Unglaublich, es werden immer mehr Besucher. Vorm "Nischel" tanzen Leute. Die Stimmung ist insgesamt sehr ausgelassen und gelöst. Teilweise lange Schlagen vor den Imbissen und Geschäften in der Stadt.

Update, 17.25 Uhr: Der erste Act: Trettmann auf der Bühne.

Update, 17.22 Uhr: Nach ersten Einschätzungen sind weit über 30.000 Besucher gekommen, es werden stetig mehr. Der komplette Bereich um die Bahnhofsstraße ist gesperrt, auch hier stehen hunderte Leute.

Update, 17.12 Uhr: Nun folgt der Spendenaufruf. Jetzt kommt auch die Sonne raus.

Update, 17.07 Uhr: Die angekündigte Schweigeminute zu Ehren des getöteten Daniel H. läuft.

Tausende Zuschauer stehen vor dem Konzert unter dem Motto #wirsindmehr auf dem Parkplatz vor der Johanniskirche.
Tausende Zuschauer stehen vor dem Konzert unter dem Motto #wirsindmehr auf dem Parkplatz vor der Johanniskirche.

Update, 17.05 Uhr: Die Polizei stellt bei Twitter nochmal klar, dass aufgrund der konkreten Situation alle Spontanversammlungen in der Stadt untersagt sind.

Update, 16.58 Uhr: Gleich geht's los, der Live-Stream läuft! Tausende Besucher lassen sich von leichtem Nieselregen nicht stören.

Zuschauer stehen vor dem Konzert unter dem Motto #wirsindmehr auf dem Parkplatz vor der Johanniskirche.
Zuschauer stehen vor dem Konzert unter dem Motto #wirsindmehr auf dem Parkplatz vor der Johanniskirche.

Update, 16.55 Uhr: Wer später anreist, sollte die Hinweise der Polizei zum Verkehrsstau und Zugverkehr beachten und für die Rückreise nicht erst den letzten Zug nehmen.

Update, 16.40 Uhr: Rapper Marteria (35) fühlt sich durch die Vorkommnisse in Chemnitz an die fremdenfeindlichen Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen erinnert. Er habe damals 1992 in Rostock gewohnt und es sei ein unfassbar schlimmer Moment für ihn gewesen, so Marteria. Genau wie damals in Rostock habe sich jetzt in Chemnitz etwas aufgebauscht. Er solidarisiere sich mit den Menschen, die sich dagegenstellen. Er selbst habe jahrelang damit zu kämpfen gehabt, dass Rostock als "Nazi-Stadt" abgestempelt war. "Wir haben ganz ganz lange in Rostock dafür gekämpft, dass sich das Bild ändert." Deswegen habe er auch für das #wirsindmehr-Konzert in Chemnitz zugesagt. "Mir geht es darum, dass die Leute, die aus Sachsen, aus Chemnitz sind, auch sagen können: 'Hey, ich bin aus Chemnitz', ohne dass gesagt wird: 'Ah, musst Du also ein Nazi sein.'", erklärte Marteria.

Update, 16.36 Uhr: Auf den Facebook-Seiten gebe es "immense Shitstorms" gegen die Musiker, sagte der Tote-Hosen-Sänger am Montag. "Man muss schon ein dickes Fell haben um zu sagen: Ich gehe trotzdem nach vorne", sagte Campino. Er freue sich, dass seine Band "kurz vor der Rente" für das Open Air-Konzert gegen Rassismus und rechte Hetze angefragt worden sei.

Update, 16.33 Uhr: "Wir sind nicht naiv. Wir geben uns nicht der Illusion hin, dass man ein Konzert macht und dann ist die Welt gerettet", sagt Kraftklub-Sänger Felix Brummer vor Beginn des Open Airs. "Aber manchmal ist es wichtig, zu zeigen, dass man nicht allein ist." Er habe nur zwölf Stunden gebraucht, um Musiker-Kollegen wie Trettmann, Marteria oder Feine Sahne Fischfilet für das Konzert zu gewinnen. "Was wir können, ist halt Leute mobilisieren, Musik machen. Das ist die Art, wie wir uns engagieren können". Der Kraftklub-Sänger stammt aus Chemnitz.

Update, 16.13 Uhr: Im Straßenverkehr solltet ihr euch auf Verzögerungen einstellen: Die CVAG spricht von Verspätungen zwischen 20 und 50 Minuten für die Buslinien 22, 31, 43, 51, 52, 62, 72 und 82. Sie fahren aktuell aber noch auf Ihren originalen Linienwegen.

Update, 16.02 Uhr: Die Pressekonferenz ist vorbei. Viele Parkplätze in der Stadt sind auch schon rappelvoll. Im offiziellen Event-Blog werdet ihr zu der Parksituation auf dem Laufenden gehalten. Auch die Polizei hilft online mit.

Update, 15.45 Uhr: Unzählige Leute sind schon in Chemnitz unterwegs, es läuft schon ein bisschen Musik. Derweil twittert auch die Stadt und gibt Orientierungshilfen.

Update, 15.20 Uhr: Die Pressekonferenz zu #wirsindmehr läuft, circa 200 Journalisten vor Ort. Sören Uhle vom Veranstalter CWE leitet ein. Unter anderem werden auch Campino (Die Toten Hosen), Monchi (Feine Sahne Fischfilet), Felix Kummer (Kraftklub) und Marteria zu Wort kommen.

Alle Musiker sind dabei!
Alle Musiker sind dabei!
Viel Andrang bei der PK.
Viel Andrang bei der PK.

Update, 14.40 Uhr: Auch bei der CVAG gibt es Einschränkungen im Bus-und Bahnverkehr: Informationen zum Verkehrsablauf und Shuttle-Verkehr mit Live-Ticker aktuell findet ihr HIER.

Update, 14.20 Uhr: Die Polizei rüstet in der Innenstadt allmählich ordentlich auf. Viele Konzertbesucher tummeln sich schon in der Stadt. Demnächst beginnt auch die Pressekonferenz unter anderem mit den Toten Hosen.

Polizei in der Innenstadt. Am "Nischel" und am Johannisparkplatz sind heute Konzerte angesagt.
Polizei in der Innenstadt. Am "Nischel" und am Johannisparkplatz sind heute Konzerte angesagt.
Konzertbesucher warten auf dem Parkplatz an der Johanniskirche hinter einer Absperrung vor der Bühne.
Konzertbesucher warten auf dem Parkplatz an der Johanniskirche hinter einer Absperrung vor der Bühne.

Update, 13.50 Uhr: Wieder dürften heute viele Kamera-Teams in Chemnitz unterwegs sein, die hoffentlich gefahrloser arbeiten können als zuletzt. Aus ganz Deutschland wollen Medien über das Mega-Konzert berichten. Die ZDF heute-show beispielsweise hat dazu einige amüsante Tweets parat.

Update, 13.45 Uhr: Während des Konzerts wird Geld gesammelt: Die Hälfte soll an die Familie des getöteten 35-jährigen Daniel H. gehen. Mit der anderen Hälfte sollten "antifaschistische, antirassistische und zivilgesellschaftliche Initiativen in Sachsen" unterstützt werden, "die sich kontinuierlich gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Gesellschaft fernab von Rassismus einsetzen". Die Besucher sollten am Montagabend Ausschau nach Spendendosen halten und "ordentlich was reinschmeißen".

Update, 13.34 Uhr: Auch eine Kundgebung der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz am Marx-Monument wurde nicht genehmigt. Nach Angaben der Stadt war auch dieses Gelände bereits durch eine andere Veranstaltung besetzt. Nach der Verlegung des Konzertes vom Gelände am "Nischel" zum Parkplatz vor der Johanniskirche sollten am Monument am Abend DJ's Musik spielen.

Update, 12.45 Uhr: Die Stadt Chemnitz hat eine Demonstration des ausländer- und islamfeindlichen Bündnisses Thügida als Gegenveranstaltung zum Open-Air-Konzert #wirsindmehr untersagt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, wurde die Kundgebung nicht genehmigt. Die Veranstaltungsfläche sei bereits belegt. Thügida (Thüringen gegen die Islamisierung des Abendlandes) wollte sich unmittelbar neben dem Konzertgelände unter dem Motto "Gegen antideutsche Kommerzhetze" versammeln.

Fotos: Henning Kaiser/dpa, privat, dpa/Sebastian Kahnert, Sven Gleisberg, DPA, Sebastian Kahnert/dpa, Klaus Jedlicka, Michael Schubert

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 27.076 Anzeige
Drittes Kind vom dritten Mann: Anne Wünsche will ernst machen! Neu
Greenpeace klaut CDU das "C" aus Parteizentrale und setzt wichtige Message für Klimaschutz! Neu
Wenn Ihr schon mal im OP gearbeitet habt, solltet Ihr Euch hier bewerben! Anzeige
Intensivtäter (14) zwingt Mädchen (13) zum Sex: Urteil! Neu
Krebs-Schock für Rihanna-Model! Chemo-Therapie statt Laufsteg Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 4.516 Anzeige
TV-Panne bei DAZN: Streamingdienst zeigt versehentlich EM-Quali der DFB-Elf Neu
Attentat auf Hells-Angels-Boss: Polizei nimmt Vater des Killers fest Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 13.575 Anzeige
Wincent Weiss mit Nackt-Beichte: "Meine Mutter musste mich von der Polizeistation abholen" Neu
Streit mit Heidi? Jetzt redet Vater Günter Klum Neu
Tanzlehrer hat Sex mit 16-Jährigem und steckt ihn mit HIV an Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 8.725 Anzeige
Tödlicher Weizsäcker-Vortrag: Polizist musste nach Messer-Attacke erneut operiert werden Neu
BVB macht richtig Kasse: Nächster Mega-Millionen-Deal für Dortmund! Neu
Frau verwechselt Gleise mit Straße: Zug erfasst Auto frontal Neu Update
Mann weckt Anwohner seit Anfang des Jahres mit Hupe: Seine Erklärung macht Polizei stutzig 2.506
Diese Stimme ist zum Einschlafen! Podcast bringt Euch ins Reich der Träume 146
Hitlers Hut und Evas Kleid: Großer Andrang bei umstrittener Nazi-Auktion! 1.030
Skrupelloser Mann erschießt obdachlose Frau wegen ein paar Cent 2.784
Pinkelpause auf Autobahn kommt betrunkenem Fahrer teuer zu stehen 1.172
Dieser Hund stiehlt dem Brautpaar die Show 1.844
1,75 Millionen Euro teure Stute tot: Hustendes Pferd sorgt für Mega-Klage 2.828
"Terminator: Resistance" im Test: Wer kann der Killer-Maschine widerstehen? 280
Dragqueen Olivia Jones hat zum 50. Geburtstag nur einen Wunsch 605
Frau ruft beim Tierheim an, was Mitarbeiter in ihrer Wohnung finden, macht fassunglos 3.517
Nach Bushido: Ging auch Capital Bra aus Angst vor Clans zur Polizei? 9.159
Alarm am Rangierbahnhof: Ammoniakaustritt löst Feuerwehr-Großeinsatz aus 125
Stärke 3,0! Erdbeben erschüttert Teile von Niedersachsen 1.356 Update
Schwerste Epidemie seit 1980: Diese tropische Krankheit greift um sich 7.966
WWM-Promi-Special: Davor haben Fitzek, Hermanns & Co. Angst! 541
Joey Kelly macht's schon wieder: Diese 24-Stunden-Challenge hat er sich diesmal ausgedacht 613
"Hochzeit auf den ersten Blick": Melissa veröffentlicht Liebeserklärung 2.011
Schock für die 187 Strassenbande! Bühne geht plötzlich in Flammen auf 509
Erneute Gewalt im Amateur-Fußball: Linienrichter bekommt nach Platzverweis Faustschlag ins Gesicht 1.118
Geburt auf der Toilette? Denisé Kappés zeigt sich schonunglos offen 1.297
Kirche will Jesus huldigen und kassiert weltweit Lacher 861
Sind diese Wesen nicht von unserer Welt? 2.288
Obdachlose könnten kleine Häuschen über den Winter bekommen 1.321
Warum sieht dieser Hund nach zwei Jahren noch wie ein Welpe aus? 4.632
Playboy-Model verliert nach Nackt-Shooting alles, ist jetzt obdachlos 2.785
Bauer sucht Frau: Anna überrascht die Fans mit neuer Frisur 7.783
Grausamer Mord: Kind richtet Mädchen (†14) regelrecht hin 7.838
Mann steht kurz vor der 9. Hochzeit, aber seine künftige Braut hat er noch nie gesehen 957
Frau vergisst ihre Schlüssel, Verkäufer wird zum Helden und hat am Ende selbst Pech 1.391
Schockierende Bilder: Mann rauchte 30 Jahre lang eine Schachtel pro Tag 7.392
Rasanter Sturzflug: Eichhörnchen knallt vom Baum und bricht sich den Arm 514
Mann steckt sich Stahlring auf seinen Penis, dann hat er ein großes Problem 1.436
Walter Freiwald ist tot: RTL-Star verliert Kampf gegen Krebs 18.106
Explosion in Fabrik für Feuerwerkskörper kostet mehrere Menschen ihr Leben 2.159