Digital! Wartezeit-Anzeigen jetzt auch im VMS-Umland

Chemnitz - Der "Verkehrsverbund Mittelsachsen", für den rund 1 000 Busse und 100 Bahnen fahren, macht seinen Fuhrpark immer digitaler: Jetzt werden schrittweise auch die Busse der Regionalunternehmen mit Echtzeit-Software ausgestattet.

Die Busse der CVAG sind bereits auf "Echtzeit" umgestellt. Im Umland soll diese Technik jetzt folgen.
Die Busse der CVAG sind bereits auf "Echtzeit" umgestellt. Im Umland soll diese Technik jetzt folgen.  © Sven Gleisberg

Während die Busse und Bahnen der CVAG bereits vollständig mit dem Echtzeit-System, welches auf Haltestellenanzeigen und in der Handy-App angezeigt wird, ausgestattet sind, wird jetzt auch das Umland besser informiert. Bis 2020 sollen dafür rund zwölf Millionen Euro investiert werden.

Rebecca Schürer ist die Teamleiterin Datenmanagement/Verkehrssysteme beim VMS: "Wir und unsere Partner steigern damit die Effizienz der Verbindungen und können unsere Fahrgäste überall einheitlich informieren." Dazu sollen auch Schwerpunkt-Haltestellen im Umland mit digitalen Anzeigen versehen werden.

Aber auch die Busse, die im Liniennetz der CVAG fahren, bekommen was Neues: Hier soll es es mittelfristig möglich sein, auch beim Busfahrer mit der Geldkarte zu bezahlen.

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0