Auch an Silvester keine Pause: Wieder Einbrecher unterwegs

Chemnitz - Die Einbruchserie in Chemnitz und der Region reißt einfach nicht ab. Auch an Neujahr vermeldet die Polizei neue Fälle.

In den vergangenen Tagen wurden wieder zahlreiche Einbrüche in Chemnitz und der Region festgestellt. (Symbolbild)
In den vergangenen Tagen wurden wieder zahlreiche Einbrüche in Chemnitz und der Region festgestellt. (Symbolbild)  © Peter Zschage

In Schönau suchten Einbrecher zwischen Montagabend 18 Uhr und Dienstagmorgen 3 Uhr ein Einfamilienhaus in der Friedhofstraße heim. Die Täter brachen die Eingangstür auf und stellten dann sämtliche Räume auf den Kopf.

"Was die Einbrecher letztlich erbeutet haben, ist gegenwärtig noch in Prüfung. Ebenso liegen noch keine Angaben zum einbruchsbedingten Sachschaden vor", teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls laufen.

Auf bislang unbekannte Weise sind Einbrecher in eine studentische Einrichtung am Thüringer Weg eingestiegen. "Im Inneren brachen sie einen massiven Schrank auf, aus welchem die Einbrecher Bargeld entwendeten. Darüber hinaus wurden Unterhaltungselektronik, mehrere Flaschen Alkohol sowie eine unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln aus den Räumlichkeiten gestohlen"so ein Polizeisprecher.

Der Stehlschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Die Tatzeit liegt zwischen dm 22. Dezember und Silvester.

Einbrecher auch in Werkstatt und Gaststätte

Auch vor dem Lager einer Gaststätte machten die Täter nicht halt. (Symbolbild)
Auch vor dem Lager einer Gaststätte machten die Täter nicht halt. (Symbolbild)  © 123RF

In Gablenz machten sich Täter in einer Werkstatt zu schaffen. Sie drangen durch ein Rolltor in die Räume an der Zschopauer Straße ein und erbeuteten diverse Elektrowerkzeuge und zwei Ladegeräte. Der Schaden liegt bei knapp 5000 Euro.

Bereits am Sonntag suchten Einbrecher eine Gaststätte in der Kanalstraße heim. Durch den Hausflur gelangten die Täter in das Lager und erbeuteten Unterhaltungselektronik, 300 Euro Bargeld und Bekleidung. Der Schaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt.

Auch in Mittelsachsen schlugen wieder Einbrecher zu. In Ostrau entdeckten die Bewohner eines Hauses in der Bergstraße, dass bei ihnen eingebrochen wurde. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und dann die Räume nach Wertsachen durchwühlt. Geklaut wurde offenbar nur ein Handy. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Als Tatzeit gibt die Polizei einen Zeitraum zwischen Silvesterabend 19.30 Uhr und Neujahrsmorgen 2 Uhr an.

In Freiberg steigen Einbrecher in eine Einfamilienhaus in der Straße Am Krönerstollen ein. Sie hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten das Schlafzimmer. Gestohlen wurde offenbar nichts. Dafür machten Unbekannte in einer Wohnung in der Humboldtstraße reichlich Beute: Sie nahmen verschiedenen Unterhaltungselektronik mit.

Die Ermittlungen in den Fällen laufen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei Chemnitz unter Telefon 0371/3873448 zu melden.

Titelfoto: Peter Zschage

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0