Einbruchserie in Chemnitz reißt nicht ab: Täter haben es auf Keller abgesehen

Chemnitz - Die Einbruchserie in Chemnitz reißt nicht ab: Am Samstag schlugen die Täter wieder in mehreren Stadtteilen zu.

Am Samstag brachen Einbrecher in mehrere Keller im Chemnitzer Stadtgebiet ein. (Symbolbild)
Am Samstag brachen Einbrecher in mehrere Keller im Chemnitzer Stadtgebiet ein. (Symbolbild)  © 123RF

Diesmal hatten es die Einbrecher hauptsächlich auf Fahrräder abgesehen, die bei Kellereinbrüchen entwendet wurden.

Aus einem Mehrfamilienhaus am Brühl im Chemnitzer Zentrum wurde ein schwarzes Mountainbike der Marke "Drössiger" sowie vier Sommerräder geklaut. Der Stehlschaden liegt laut Polizei bei rund 5500 Euro.

In der Reitbahnstraße stiegen Einbrecher in einen Gemeinschaftskeller ein. Sie demontierten stahlen von einem Fahrrad die Vordergabel, Reifen und Lenker. Schaden: 500 Euro.

Auch auf dem Kaßberg machten sich Einbrecher zu schaffen: Am Gerhart-Hauptmann-Platz verschwanden zwei Mountainbikes der Marken "Scott" und "Trek" aus einem Haus. Außerdem nahmen die Täter zwei Werkzeugkoffer mit. Aus einem Keller in der Erich-Mühsam-Straße verschwand ein "Specialized"-Bike. Der entstandene Schaden beträgt in beiden Fällen rund 4000 Euro.

Ein weiteres Fahrrad (Marke: "Btwin") wurde aus einem Gemeinschaftskeller in der Vetterstraße gestohlen, ebenso wie ein rot-weißes "Discovery Free Road"-Rad in der Paul-Gruner-Straße. Der Gesamtschaden in beiden Fällen beträgt 550 Euro.

Aufgrund der aktuellen Fälle gibt die Polizei folgende Hinweise:

  • Fahrräder auch in abgeschlossenen Räumen mit einem Schloss sichern, bestenfalls am Mauerwerk
  • Rahmennummer notieren
  • Haustüren immer geschlossen halten "Verschließen Sie zudem immer die Zugangstüren zum Kellerbereich sowie den einzelnen Kellerabteilen", so eine Polizeisprecherin
  • wenn es klingelt nicht bedenkenlos die Haustür öffnen, sondern prüfen wen Sie ins Haus lassen
  • wer Fremde im Haus sieht gegebenenfalls die Polizei informieren

In den vergangenen Wochen ist es in Chemnitz immer wieder zu Keller- oder Wohnungseinbrüchen gekommen. Vor allem auf Mehrfamilienhäuser in Altendorf hatten es die Täter abgesehen. Es wurden Einbrüche, beziehungsweise versuchte Einbrüche in der Albert-Schweitzer-Straße, Am Karbel und in der Limbacher Straße gemeldet (TAG24 berichtete).

Nur einen Tag später ertappte ein Anwohner (26) einen mutmaßlichen Einbrecher (38) im Keller eines Hauses in der Bergstraße. Er konnte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0