Wieder Einbrecher unterwegs: Polizei schnappt Verdächtige

Chemnitz - Die Polizei hat in Chemnitz am Sonntagmorgen drei mutmaßliche Einbrecher (22, 25, 27) geschnappt.

Bei dem Einbruch im Lutherviertel hebelten die Täter ein Fenster auf. (Symbolbild)
Bei dem Einbruch im Lutherviertel hebelten die Täter ein Fenster auf. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilt, hatten Anwohner im Lutherviertel drei Gestalten bemerkt, die in der Jahnstraße über einen Zaun zu einem Firmengelände gestiegen waren.

Die Zeugen informierten die Polizei, die die drei mutmaßlichen Einbrecher kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes entdeckten. Die Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen.

"Wie sich herausstellte, war ein Fenster des Firmengebäudes aufgehebelt worden. Die Männer hatten neben Einbruchswerkzeug auch einen Laptop und eine Kamera dabei", so eine Polizeisprecherin.

Ob es sich bei den Sachen um Diebesgut handelt, muss noch geprüft werden. Die Ermittlungen laufen weiter. Der Einbruch passierte am Sonntagmorgen gegen 5.15 Uhr.

Einbruchserie in Chemnitz und Umgebung

Die Polizei konnte am Sonntag drei mutmaßliche Täter festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte am Sonntag drei mutmaßliche Täter festnehmen. (Symbolbild)  © 123RF

Auch in Flöha wurde die Polizei zu einem Einbruch gerufen: In der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagmittag schlugen Diebe in einem Haus in der Lessingstraße zu. "Die Unbekannten hatten gewaltsam die Tür einer Kellerparzelle geöffnet und aus dem Inneren zwei Fahrräder gestohlen", so die Polizei. Bei den Rädern handelt es sich um ein grün-schwarzes Mountainbike von "Scott Scale" und ein E-Bike der Marke "EPAC Moscow". Der entstandene Schaden beträgt etwa 1800 Euro.

Schon seit mehreren Wochen halten Einbrecher Chemnitz, Zwickau, Mittelsachsen, das Erzgebirge und das Vogtland in Atem. Erst Mitte Januar stiegen Diebe in Plauen am Postplatz in ein Büro ein, verwüsteten es und klauten einen Tresor.

Auch Gaststätten gehörten in der jüngsten Vergangenheit immer wieder zu den Zielen der Täter: An Silvester stiegen Diebe in das Lager eines Restaurants in der Kanalstraße ein und erbeuteten Unterhaltungselektronik, Bargeld und Bekleidung. Ende Dezember schnappte die Polizei in Großschirma zwei Verdächtige, die in einer Gaststätte Spielautomaten abgebaut hatten (TAG24 berichtete).

Nach einem Einbruch beim Studentenrat in Chemnitz (Thüringer Weg) musste sogar ein Spieleband abgesagt werden. Die Täter hatten einen massiven Schrank aufgebrochen und Geld, Alkohol, Zigarettenschachteln sowie Unterhaltungselektronik geklaut.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0