Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

TOP

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

TOP

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

NEU

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.789
Anzeige
2.082

Endlich 18! Eingemeindete Dörfer werden volljährig

TAG24 fragte in Grüna, Mittelbach, Röhrsdorf und Wittgensdorf nach. Wie viel Dorf steckt noch in den Chemnitzer Ortsteilen?

Von Bernd Rippert

Ortsvorsteher Hans-Joachim Siegel (73) ist stolz auf die drei Reitvereine und 
das ganze Vereinsleben in Röhrsdorf.
Ortsvorsteher Hans-Joachim Siegel (73) ist stolz auf die drei Reitvereine und das ganze Vereinsleben in Röhrsdorf.

Chemnitz - Vor 18 Jahren wurde die Großstadt Chemnitz größer. Mit den Eingemeindungen von Grüna, Mittelbach, Röhrsdorf und Wittgensdorf erhöhte die Stadt die Zahl ihrer Ortsteile auf 39.

Alle vier Nachzügler wehrten sich damals gegen die Eingemeindungen. Aber nach 18 Jahren sind sie "volljährige Chemnitzer". TAG24 fragte nach: Wie viel Dorf steckt noch in diesen Ortsteilen?

Röhrsdorf

"Wir Röhrsdorfer sind stolz auf unser Dorf", sagt Ortsvorsteher Hans-Joachim Siegel (73, Linke). "Unsere Straßen sind in Ordnung und wir haben ein intensives Vereinsleben - mehr als die Hälfte der 2900 Bewohner sind in unseren 28 Vereinen aktiv." Die Eingemeindung vor 18 Jahren war eine schwere Geburt. Die Gemeinde mit dem großen Anteil am Chemnitz-Center klagte damals bis zum Bundesverwaltungsgericht gegen die Zwangs-Chemnitzerisierung.

"Heute wissen wir, dass wir mit der Stadt im Rücken gewonnen haben", meint Siegel und verweist auf gesunkene Abwassergebühren sowie auf die neue Reithalle, gebaut durch die Stadt. "Nur die schlechte Busanbindung an Chemnitz nervt." Dennoch, Hans-Joachim Siegel und die meisten Bürger sehen sich heute als Chemnitzer und Röhrsdorfer.

Selbstbewusster Mittelbacher am großen Ortsstein: Gunter Fix (54) ist stolz 
auf sein Dorf im Grünen.
Selbstbewusster Mittelbacher am großen Ortsstein: Gunter Fix (54) ist stolz auf sein Dorf im Grünen.

Mittelbach

Den größten Abstand zur Stadt - auf der Karte und emotional - hat Mittelbach (2100 Einwohner). Das lässt der Ortsteil Besucher schon auf seiner Website wissen: "Mittelbach bei Chemnitz" heißt es da.

Ortschef Gunter Fix (54, Freie Wählergemeinschaft) steht dazu: "Chemnitz hat sich damals ein Dorf einverleibt. Aber zum Glück gibt es zwischen uns und der Stadt viel Wald und Wiese. Darum wissen viele Chemnitzer gar nicht, wo Mittelbach liegt." Das Kriegsbeil haben die Mittelbacher, die einst zu 90 Prozent gegen die Eingemeindung gestimmt hatten, begraben.

"Wir haben zusammengefunden", meint Gunter Fix. Er freut sich über das günstige Abwassersystem, ärgert sich über die Busanbindung und schimpft über geschlossene Läden, "weil die Stadt nicht in die Infrastruktur investiert hat".

Von hier oben ist der Blick auf Grüna am schönsten: Lutz Neubert (46) auf dem 
Aussichtsturm am Totenstein.
Von hier oben ist der Blick auf Grüna am schönsten: Lutz Neubert (46) auf dem Aussichtsturm am Totenstein.

Grüna

Als Partner von Chemnitz auf Augenhöhe sieht sich Grüna, mit fast 6000 Einwohnern die größte Neu-Eingemeindung der Stadt.

Natürlich war es 1999 auch hier eine Zwangs-Heirat, die damals nötig wurde, weil sich Neukirchen erfolgreich gegen eine Eingemeindung wehrte und das Land einen Zusammenschluss von Grüna und Mittelbach ablehnte.

Doch die Grünaer haben sich arrangiert mit Chemnitz, "denn das Leben besteht aus Veränderung", weiß Ortsvorsteher Lutz Neubert (46, Freie Wähler). Heute sieht sich Grüna als gutes Vorbild für die Stadt. Der Ortsteil wächst wieder, zieht vor allem junge Familien an.

„Viele arbeiten auch im Ort. Das sorgt für kurze Wege und stärkt die fast noch dörfliche Gemeinschaft, auch in unseren 40 Vereinen mit ihrer guten Nachwuchsarbeit", sagt Lutz Neubert.

Ullrich Müller (69) am Ortseingang: "Dass auf unserem Schild unter 
Wittgensdorf Stadt Chemnitz steht, interessiert keinen."
Ullrich Müller (69) am Ortseingang: "Dass auf unserem Schild unter Wittgensdorf Stadt Chemnitz steht, interessiert keinen."

Wittgensdorf

Aus Vernunft beendeten die Wittgensdorfer (gut 4000 Einwohner) 1999 ihren Kampf gegen die Zwangseingemeindung. "Wir sagten uns, besser Chemnitz als ein peripheres Anhängsel des Landkreises Mittweida zu bleiben", erklärt Ortschef Ullrich Müller (69, CDU).

Die Wittgensdorfer ließen sich von der Stadt neue Straßen, Schulen, Abwasserleitungen und eine Feuerwehr bauen, ohne deshalb richtige Städter zu werden. Müller: "Dass auf unserem Ortseingangsschild unter dem großen Wittgensdorf ein kleines Stadt Chemnitz steht, interessiert keinen."

Stolz sind die Wittgensdorfer auf ihre Industriearbeitsplätze, auf Feuerwehr, gute Vereine, Freibad, Nahverkehr und auf die Tradition.

"In 15 Jahren feiern wir den 777. Ortsgeburtstag. Das wird eine Riesenfete", verspricht Ullrich Müller.

Fotos: Peter Zschage, Maik Börner, Sven Gleisberg

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

12.871

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.217

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

6.067
Anzeige

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

2.274

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

9.733

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.286
Anzeige

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

1.536

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

9.830

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.098

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

4.985

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

7.819

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

34.911

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

2.831

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

3.076

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

7.338

Drei Menschen kämpfen um ihr Leben! Auto rast in Menschen-Gruppe in London

6.641

Lady beweist, dass Tattoos auch mit 56 noch sehr heiß aussehen können

8.374

Neue Details: So brutal lief die Hooligan-Schlacht in Moabit

6.676

Mann wird von Prostituierter abgezockt und täuscht einen Überfall vor

3.657

54-jährigem Reichsbürger mit Kettensäge in Unterarme gesägt

6.652

Für Oscar nominierte Schauspielerin Natalie Portman sagt ab

2.629

Schwarzfahrer flüchtet und stürzt vor U-Bahn

2.008

Flughafentunnel: Geisterfahrer kracht in Gegenverkehr

351

Jürgen Milski disst Helena Fürst und die schießt zurück

4.631

Liebe statt Geld! Paar hat Sex in einer Bank

7.611

Einbruchsspuren: Polizei sieht nach und entdeckt zwei Leichen in Einfamilienhaus

8.122

Mutter nicht im Haus: Zwillinge ertrinken in Waschmaschine

8.785

Anwältin kündigt Job, um als Prostituierte mehr Geld zu verdienen

6.759

So harsch reagierte die Polizei nach Heidelberger Todesfahrt

6.046

Acht Gegentore gegen Bayern! So lustig spotten Twitter-User über den HSV

4.327

SPD fällt erstmals seit Schulz-Nominierung in Umfrage zurück

2.494

RTL II sucht wieder die schönsten Molligen

1.258

Das ist die Schwester von Shirin David! Sie ist schlau, hübsch und lustig

4.686

Schmutzige Details! Das sagt die Ex von Jay Alvarrez über seinen Penis

13.065

Tausende Anwohner von geänderten BER-Flugrouten betroffen

3.266

Dieser GZSZ-Star kommt bald unter die Haube

7.282

Militär auf Philippinen greift Entführer deutscher Geisel an

8.763

Frau wird beim Überqueren der Straße vor Augen des Mannes überfahren

5.310

Auto rast in Karnevals-Umzug in Amerika: 28 Verletzte

3.081

Oma gibt Gas! Improvisierter Tatort mit Laien

1.373

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

3.659
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

3.091