Trotz Mega-Frost! Warum bleibt Eislaufen auf Chemnitzer Seen verboten?

Chemnitz - Das Chemnitzer Ordnungsamt holte diese Woche eine vierköpfige Familie vom zugefrorenen Schlossteich - aus Angst vor einem Unglück (TAG24 berichtete).

Eistest auf dem Pelzmühlenteich: André Gruhle (r.) und Philipp Weißbach (30) maßen bis zu 16 Zentimeter Eisdicke.
Eistest auf dem Pelzmühlenteich: André Gruhle (r.) und Philipp Weißbach (30) maßen bis zu 16 Zentimeter Eisdicke.  © Maik Börner

Dieser Fall eröffnete eine Diskussion um das Nutzen öffentlicher Eisflächen. Denn viele Menschen würden die zugefrorene Teiche gern fürs Schlittschuhlaufen nutzen.

Städte wie Oldenburg, Nürnberg oder Freiburg geben Teiche nach Messung der Eisdicke offiziell zum Eislaufen frei.

Nicht so Chemnitz: Hier verbietet die Grünanlagensatzung das Betreten der Eisflächen in öffentlichen Grünanlagen. Geldbußen drohen zwar nicht, aber Belehrungen mit erhobenem Zeigefinger. "Die Stadt kann keine Haftung übernehmen", erklärt ein Rathaussprecher.

Das ärgert viele Chemnitzer. "Eine Messung der Eisdicke zum Beispiel durch die Feuerwehr wäre eine gute Idee", sagt Mathias Hofmann (52), Vorstand der Chemnitzer Kindervereinigung.

"Das würde die Sicherheit von Spaziergängern verbessern, die nicht selbst messen können."

Diese Woche holte das Ordnungsamt eine vierköpfige Familie vom Schlossteich.
Diese Woche holte das Ordnungsamt eine vierköpfige Familie vom Schlossteich.  © Haertelpress

Auch Daniel Huth (42) vom Freizeitsportverein Chemnitzer Wiesel hofft, dass die Stadt endlich mal aktiv wird. Anhaltspunkte für Messungen bietet die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG): Demnach sei eine Eisdicke ab 15 Zentimetern auf Teichen fürs Eislaufen stabil genug, bei Fließgewässern ab 20 Zentimetern.

Pelzmühle-Gastwirt André Gruhle (44) würde sich auf eine künftige Freigabe des Pelzmühlenteiches freuen: "Das wäre für Rabenstein eine tolle Belebung."

Rabensteins Feuerwehrleiter Thomas Lange (50) kann das Messen der Eisdicke aus Sicherheitsgründen nur empfehlen: "So erfahren Abenteuerlustige auch, ob das Eis zu dünn ist."

2012 nutzten viele Chemnitzer den zugefrorenen Pelzmühlenteich zum Eislaufen und Eishockeyspiel.
2012 nutzten viele Chemnitzer den zugefrorenen Pelzmühlenteich zum Eislaufen und Eishockeyspiel.  © privat
So dick ist das Eis aktuell auf dem Pelzmühlenteich.
So dick ist das Eis aktuell auf dem Pelzmühlenteich.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0