"Grundsätzlich waren die Zeiten gut!" Eisschnelläufer wappnen sich für neue Saison

Chemnitz - Coole Typen im Küchwald! Am Wochenende starteten die Athleten des Chemnitzer Eisschnelllauf-Clubs auf der Freiluftbahn in die neue Saison. Die Wettkämpfe dienten als erster Leistungstest.

Lea Martin und Johanna Richter (vorn) belegten beim Saisonauftakt der Eisschnellläufer über 500 Meter die Plätze 4 und 3.
Lea Martin und Johanna Richter (vorn) belegten beim Saisonauftakt der Eisschnellläufer über 500 Meter die Plätze 4 und 3.  © Uwe Meinhold

100 Sportler traten auf Strecken zwischen 200 und 1500 Meter gegeneinander an. Der Startschuss erfolgte durch das Spitzen-Duo Denny (34) und Nico Ihle (33). Die beiden Top-Athleten bewältigten die 500 Meter in einem Sonderlauf in knapp 37 Sekunden. Danach gingen Nachwuchssportler ab elf Jahren aufs Eis.

"Die Wetterbedingungen waren leider nicht optimal. Es war etwas warm und windig", sagt Landestrainer Toni Seidenglanz (30). "Der Wettkampf an sich aber war ein großer Erfolg." Zwar gebe es noch Verbesserungsbedarf bei den jungen Athleten. "Grundsätzlich aber waren die Zeiten gut."

Nächstes Wochenende starten Denny und Nico Ihle bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Inzell, um sich für die Weltcups zu qualifizieren.

Für die Nachwuchssportler geht es am 23. und 24. November mit einem internationalen Wettkampf am selben Ort weiter.

Die Wetterbedingungen waren nicht ganz optimal, trotzdem lieferten die Athleten einen spannenden Wettkampf ab.
Die Wetterbedingungen waren nicht ganz optimal, trotzdem lieferten die Athleten einen spannenden Wettkampf ab.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0