Extrem-Schwimmer plant neue Attraktion in Chemnitz

Chemnitz - Normalerweise ist vor ihm kein Gewässer sicher: Rekordschwimmer Joseph Heß (30). Nebenbei aber arbeitet der Doktorand der TU Chemnitz daran, dass die Chemnitzer auf kein Abenteuer verzichten müssen.

Joseph Heß (30) und Rico Neumann (28) im Weltraum-Raum. Im Juni soll die Anlage eröffnet werden.
Joseph Heß (30) und Rico Neumann (28) im Weltraum-Raum. Im Juni soll die Anlage eröffnet werden.  © Uwe Meinhold

Denn, was viele gar nicht wissen: Heß betreibt mit zwei Geschäftspartnern auch den Escaperoom Chemnitz und die Lasergame-Arena. Der neueste Coup - Schwarzlicht-Minigolf.

"Aktuell wurden bereits die Trockenbauwände gezogen, auch die Decken sind schon Schwarz gestrichen", erzählt Heß. "Insgesamt planen wir fünf verschiedene Themenräume."

Ob Lava, Wasser, Dschungel, Weltraum oder Apokalypse, alle Themenwelten haben eines gemeinsam: Es gibt kein Licht. Außer das Schwarzlicht.

Die Bahnkonturen, Bälle, Schläger, Hindernisse und Löcher sind mit UV-Farbe markiert, damit sie unter Schwarzlicht sichtbar werden. Der Spaß wird größer, wenn die Mini-Golfer in UV-reflektierender Kleidung, also zum Beispiel mit weißen Shirts spielen.

Bevor auf der neuen Anlage in der Altchemnitzer Straße aber jemand spielen kann, sind noch einige Arbeiten nötig. "Requisiten müssen wir etwa noch aufbauen", sagt Heß. Ein bisschen Zeit hat das Team auch noch. Im Juni soll die Schwarzlicht-Golfanlage eröffnen.

Mitinhaber Rico Neumann (28,l.) und Bauarbeiter Andreas Kempe (34) sind dabei, die restlichen Räume auszubauen.
Mitinhaber Rico Neumann (28,l.) und Bauarbeiter Andreas Kempe (34) sind dabei, die restlichen Räume auszubauen.  © Uwe Meinhold
Im Sommer 2017 durchschwamm er die Elbe, jetzt kümmert er sich erstmal ums Schwarzlicht-Golfen.
Im Sommer 2017 durchschwamm er die Elbe, jetzt kümmert er sich erstmal ums Schwarzlicht-Golfen.  © DPA

Titelfoto: Uwe Meinhold