Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

Top

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

Top

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

Top

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.015
Anzeige
5.811

Mehrere Tausend Euro Schaden. Einbruchserie immer schlimmer

Chemnitz/Freiberg – Die Serie der Einbrüche in der Region wird immer schlimmer. Die Polizei zählte an einem Wochenende in Chemnitz, Freiberg sowie Marien- und Schneeberg gleich elf solcher Taten. Der Schaden ist immens.
Die Einbruchsserie in der Region reißt nicht ab, die Täter stiegen auch durch Fenster ein. (Symbolbild)
Die Einbruchsserie in der Region reißt nicht ab, die Täter stiegen auch durch Fenster ein. (Symbolbild)

Von Bernd Rippert

Chemnitz/Freiberg – Die Serie der Einbrüche in der Region wird immer schlimmer. Die Polizei zählte an einem Wochenende in Chemnitz, Freiberg sowie Franken-, Marien- und Schneeberg gleich 16 solcher Taten. Der Schaden ist immens. Betroffen ist auch die Stadt Chemnitz.

Chemnitz: In der Hoffmannstraße stiegen Täter in ein gerade saniertes Wohnhaus ein, öffneten 17 Wohnungen und rissen bereits verbaute Armaturen sowie Elektrokabel heraus. Die Arbeiter vor Ort schätzen den Sachschaden auf 30.000 Euro.

In der Venzel-Werner-Straße bemerkte ein Zeuge kurz vor Mitternacht zwei dunkle Gestalten, die gerade in ein Mehrfamilienhaus eindrangen. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Beamte stellten vor dem Haus einen Mann (22) und eine Frau (29).

Im Rucksack des Mannes fanden die Beamten Einbruchswerkzeug, Pfefferspray, Drogen sowie Schmuck, Medaillen und eine EC-Karte. Vermutlich aus einem früheren Einbruch.

Über ein Fenster stiegen Einbrecher in die Bürgerservicestelle der Stadt am Thomas-Mann-Platz ein. Unter anderem brachen die Täter einen Schrank auf und nahmen Bargeld mit. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro. Das Büro bleibt bis auf weiteres geschlossen.

In Freiberg hebelten Einbrecher eine Wohnungstür auf und klauten Bargeld. (Symbolbild)
In Freiberg hebelten Einbrecher eine Wohnungstür auf und klauten Bargeld. (Symbolbild)

In der Georgistraße nahm die Polizei in der Nacht nach dem Anruf eines Zeugen drei Täter (28, 29, 32) fest, die zuvor zwei Garagen aufgebrochen hatten. Die Ganoven hatten es auf Fahrzeugteile abgesehen.

Bargeld erbeuteten Einbrecher auch aus einem Stahlschrank in einer Firma in der Limbacher Straße. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro. In einer Firma in der Röhrsdorfer Allee montierten Diebe an einem Audi alle vier Komplett ab. Bei einem zweiten Fahrzeug hatten die Täter bereits die Radmuttern abgeschraubt und die Klötze zum Aufbocken bereitgelegt, waren dann aber vorzeitig geflüchtet.

In der Promenadenstraße am Schloßteich montierten Einbrecher zwei am Boden fixierte Laternen und einen Werbeaufsteller ab. Zudem verbogen sie die Beine eines Metalltisches, durchtrennten eine Bootshaltekette und warfen eine Betonbeschwerung in den Schloßteich. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Freiberg: Einbrecher stiegen gleich in zwei Kindergärten in der Goethestraße und im Roten Weg ein. Im ersten Fall stahlen die Täter zwei Laptops und Bargeld, im zweiten Fall einen Tresor. Wiederum mehrere tausend Euro Gesamtschaden.

Aus einem gewaltsam aufgebrochenen Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Chemnitzer Straße entwendeten Einbrecher zwei Cube-Mountainbikes sowie zwei Fahrzeugbatterien und Ladegeräte. Schaden: etwa 5.300 Euro. Aus Vereinsräumen in der Domgasse nahmen Täter mehrere Laptops mit.

Durch eine Tür drangen Einbrecher in eine Wohnung in der Schönlebestraße ein und stahlen aus einem Portmonee Bargeld. Als die Mieter wach wurden, flüchteten die vermutlich männlichen Täter durch einen Hinterausgang.

Schneeberg: Gleich drei Büros und Praxen waren das Ziel von Einbrechern. Bei einer Praxis in der Joseph-Haydn-Straße hielten die Türen den Einbruchswerkzeugen stand. Eine Praxis in der Goethestraße wurde durchwühlt, Beute unbekannt. Mehrere hundert Euro Bargeld fanden Ganoven in einem gewaltsam aufgebrochenen Büro im Laubegässchen.

Marienberg: Einbrecher stiegen in der Lengefelder Straße im Ortsteil Lauterbach durch ein Fenster in eine Firma ein. Die Täter brachen einen Tresor aus der Wand. Die Polizei schätzt Beute und Sachschaden wiederum auf mehrere tausend Euro.

Frankenberg: An einem Einfamilienhaus im Wiesenweg hebelten dunkle Gestalten eine Terrassentür auf, flüchteten aber, ohne das Haus zu betreten. Dennoch hinterließen sie einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Fotos: dpa

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

Neu

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.814
Anzeige

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

Neu

Millionen-Diebstahl in Berliner Museum! Täter weiter auf der Flucht

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.900
Anzeige

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

Neu

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

Neu

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

Neu

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

Neu

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

Neu

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

Neu

Höxter-Prozess: Wilfried W. will weiter aussagen

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.153
Anzeige

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

296

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

5.451

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

3.522

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

6.383

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

5.575

Überraschung! Toten Hosen stehlen PEGIDA die Show

51.449
Update

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

4.280

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

4.118

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

5.268

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

4.290

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

5.447

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

8.660

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

10.262

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

1.702

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

6.361

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

2.704

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

5.119

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

1.978

Warum sind wir bloß alle so müde?

4.078

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

1.079

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

955

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

3.039

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.626

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.649

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

684

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

2.832

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

4.211

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

3.716

Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

3.164

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

6.276

Bombendrohung per SMS: Autozulieferer lahmgelegt

1.369

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

6.293

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

4.729

Miete nicht gezahlt: Streit endet tödlich

1.586

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

10.728

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

1.827

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

4.430

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

947

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

5.723

Neunjähriger mit Bobby-Car von Auto erfasst: Fahrer flüchtet

1.164