Wie im Dschungelcamp: Espitas setzt auf Mehlwürmer, Heuschrecken und Grillen

Chemnitz - Lust auf einen leckeren Heuschrecken-Snack? Ab Donnerstag kommen im mexikanischen Restaurant "Espitas" Mehlwürmer & Co. nicht mehr auf den Teller, sondern den Löffel. Immer mehr Chemnitzer sind scharf auf das ungewöhnliche kulinarische Erlebnis.

Knusprig wie Popcorn und gar nicht ekelig: Beim Heuschrecken-Essen muss man sich nur ein bisschen überwinden.
Knusprig wie Popcorn und gar nicht ekelig: Beim Heuschrecken-Essen muss man sich nur ein bisschen überwinden.  © Kristin Schmidt

Bei den diesjährigen Insektenwochen werden die Krabbeltierchen auf einem Löffel angerichtet: "In einem Happs gibt es so das volle Geschmackserlebnis", sagt Ronny Wagner (37), Marketingmitarbeiter im Espitas.

"Wir servieren die frittierten Insekten mit etwas saurer Sahne und Salz." Die Mehlwürmer - Larven des großen Schwarzkäfers - schmecken wie gebratenes Eiweiß vom Spiegelei. Heuschrecken schmecken eher nussig, Grillen etwas erdig.

"Für den europäischen Gaumen ist der proteinreiche Snack neu", erklärt Ronny Wagner. "Hier in Chemnitz kommen die Insekten mittlerweile aber sehr gut an, die Nachfrage wird immer größer."

Wer die knusprigen Tierchen probieren will, hat noch bis Ende Februar im Espitas-Restaurant (Leipziger Str. 106) die Chance dazu.

Ronny Wagner (37) vom "Espitas" schmeckt's: Bis Ende Februar kann man die Tierchen hier noch kosten.
Ronny Wagner (37) vom "Espitas" schmeckt's: Bis Ende Februar kann man die Tierchen hier noch kosten.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0