Wohin heute in der Mittagspause? Hier kommt der Speiseplan aufs Handy

Chemnitz - Wer kennt es nicht: Mittagspause, der Magen knurrt, etwas zwischen die Zähne muss her. Aber was?

Gefunden in der "Speiseplan"-App: Cortina-Geschäftsführer Eric Serci (45) serviert "Quartett von der Bruschetta".
Gefunden in der "Speiseplan"-App: Cortina-Geschäftsführer Eric Serci (45) serviert "Quartett von der Bruschetta".  © Uwe Meinhold

Drei Dresdner schaffen mit ihrer "Speiseplan"-App Abhilfe, denn sie wissen, wo es in Chemnitz was Leckeres zu futtern gibt.

Ob warm, kalt, mit Fleisch oder vegan: Nutzer der "Speiseplan"-App können auf einen Blick sehen, wo es Essen nach ihrem Geschmack gibt.

"Überall gibt es tolle Imbiss-Möglichkeiten", so IT-Experte Martin Bruck (35). "Viele Angebote bleiben aber unentdeckt, weil man sie bei der Online-Suche nicht findet." Zusammen mit zwei Kollegen erfand er eine App, die tagesaktuell eine Auflistung von Einkehrmöglichkeiten liefert. "Imbiss-Anbieter können ihr Angebot bei uns auf der Seite täglich neu veröffentlichen.

Mithilfe von Filtern habe ich als Nutzer die Möglichkeit, Vorlieben oder Unverträglichkeiten anzugeben." Die App spuckt dann passende Angebote aus. Für den Endnutzer ist die Anwendung kostenfrei, sie ist für Android- sowie für Apple-Geräte verfügbar.

In Dresden, der Heimatstadt der Gründer, kommt das Konzept super an. Jetzt können sich auch die Chemnitzer über die App freuen.

Etwa 25 Gastronomien, darunter das "Cortina", "Tillmanns" oder "Henrics" machen bereits mit.

Dank den Entwicklern Martin Bruck (35, l.) und Manuel Gillner (36) wissen Hungrige, wo es das beste Mittagsangebot gibt.
Dank den Entwicklern Martin Bruck (35, l.) und Manuel Gillner (36) wissen Hungrige, wo es das beste Mittagsangebot gibt.  © Eric Münch

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0