Mann flüchtet vor Kontrolle und beschädigt Bahn, doch er macht einen Fehler

Chemnitz - In Chemnitz ist eine Fahrscheinkontrolle in einer Straßenbahn eskaliert.

In einer Straßenbahn ist eine Fahrzeugkontrolle eskaliert.
In einer Straßenbahn ist eine Fahrzeugkontrolle eskaliert.  © Uwe Meinhold

Wie die Polizei am Samstag mitteilt, fand die Kontrolle am Freitagabend gegen 18.15 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 1 statt. Im Bereich Zwickauer Straße/Reichsstraße erwischten die Kontrolleure einen 35-Jährigen ohne Fahrschein.

Der Mann übergab ein Ausweisdokument und stieg dann an der Haltestelle aus.

"Hierbei beschädigte er eine Fensterscheibe am Bahnfahrzeug, indem er dagegen schlug und flüchtete unter Zurücklassung des Ausweises", so ein Sprecher der Polizei Chemnitz.

Bevor der Mann flüchtete, spuckte er einem Kontrolleur (32) ins Gesicht.

Wie hoch der entstandene Schaden an der Straßenbahn ist, steht noch nicht fest.

Es wurde eine Anzeige gefertigt.

Der Schwarzfahrer flüchtete vor der Kontrolle.
Der Schwarzfahrer flüchtete vor der Kontrolle.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0