Faschingsvereine machen sich startklar: In Chemnitz sind die Jecken los

Chemnitz - Büttenreden und Männerballett, Funkengarde und Kostüm-Klamauk - die Chemnitzer Narren laufen sich warm. In den Winterferien wird wieder überall in bunten Kostümen gefeiert.

Hier wird jeder fündig: Michael Schreinert (49) hält Hunderte Kostüme bereit.
Hier wird jeder fündig: Michael Schreinert (49) hält Hunderte Kostüme bereit.  © Klaus Jedlicka

Der Faschingsclub an der Chemnitz lädt zur 58. Saison. "Unser Motto ist 'Im Himmel ist die Hölle los 2.0'", so Präsident Frank Weißbach. Der FCC ist der einzige Chemnitzer Faschingsverein, der auch am Rosenmontag feiert. Weitere Termine: 23. 2., 2.3., 3.3. und "Kehraus" am 9.3. Karten gibt es für 15 Euro am Mittwoch von 19 bis 20 Uhr im Haus des Gastes, Zwickauer Straße 485.

Der Würschnitzthaler Carnevalsclub zieht sich die Lederhosen an und klettert vorsichtshalber auf dem Berg. Unter dem Motto "Auf der Alm, da gibt's ka Sünd" knöpfen sich Präsident Michael Stoppke (59) und seine Narren das Thema Hochwasser vor. " Karten für den 23.2., 1.,2. und 3.3. gibt es unter www.wcc-ev.de. Preise: 14 und 20 Euro.

Der Grünaer Faschingsclub steuert mit "Südseefeeling" direkt auf die größten Klippen der Stadtpolitik zu. Dort gestrandet, nimmt die Bütt im KIG, Chemnitzer Straße 46, alles aufs Korn, was aus Sicht der Ortschaft mit angegliederter Stadt der Moderne nicht eitel Sonnenschein war.

Die Karten für den 23.2. und 3. 3. gibt es für 11,11 Euro unter www.gruenaer-faschingsclub.de.

Der Glösaer Carnevals-Verein pendelt in einer Zeitreise zwischen "Rußchemtz und Statt der Moderne": am 23.2., 3.3. ab 17.30 Uhr in Merkels Gaststätte. Karten für 12,50 Euro unter www.gcv-chemnitz.de.

Hier gibt's Kostüme

Joelina (10) hat ihr Lieblingskostüm schon gefunden.
Joelina (10) hat ihr Lieblingskostüm schon gefunden.  © Klaus Jedlicka

Kaufen oder leihen - wer das passende Kostüm sucht, hat verschiedene Möglichkeiten: Im Kaufhof finden Faschingsfans eine große Auswahl. Besonders angesagt sind dieses Jahr Legokostüme, in dem man ruckzuck zum Kult-Baustein-Männchen wird.

Wer auf Ausleihe setzt, hat im Fundus von Michael Schreinert (49) die Qual der Wahl. "Ich habe rund 500 Kostüme für Kinder und Erwachsene, jedes davon ist extra mit Taschen für Handy oder Portmonee gearbeitet. Darunter sind auch ausgefallene wie ein Voodoo-Mensch oder ein Vogel Strauß."

Für Kinderkostüme kostet der Verleih 10 bis 15 Euro, für Erwachsene 20 bis 30 Euro.

Schöner Service: "Wer jetzt leiht, kann die Sachen bis nach Fasching behalten." Infos unter: www.clown-fridolin.com.

Kaufhof-Mitarbeiterin Sophie Loos (20) hat sich als Piratenbraut verkleidet.
Kaufhof-Mitarbeiterin Sophie Loos (20) hat sich als Piratenbraut verkleidet.  © Uwe Meinhold
Teufelchen Peter Neubert (65, v.l.), Katja Haupt (31) und Petrus Hendrik Genauck (47) proben im Haus des Gastes.
Teufelchen Peter Neubert (65, v.l.), Katja Haupt (31) und Petrus Hendrik Genauck (47) proben im Haus des Gastes.  © Sven Gleisberg
Die Narren des FCC arbeiten am höllisch-himmlisch guten Bühnenbild.
Die Narren des FCC arbeiten am höllisch-himmlisch guten Bühnenbild.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Klaus Jedlicka, Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0