Felix Kummer nimmt im "Spiegel Online"-Interview kein Blatt vor den Mund: "Da fühle ich mich verarscht"

Chemnitz/Hamburg - Kraftklub und ihr Frontmann Felix Brummer teilen gerne aus gegen Rechts. Vergangenen Herbst rockten sie mit dem Festival #wirsindmehr gegen Rechts, nun heißt es am 4. Juli, ein Tag vor Beginn des Kosmonaut, #wirbleibenmehr.

Kraftklub-Frontmann Felix Brummer (Kummer) bei einem Auftritt.
Kraftklub-Frontmann Felix Brummer (Kummer) bei einem Auftritt.  © Matthias Merz/dpa

Unter seinem richtigen Namen Felix Kummer rappt der Sänger über rechte Gewalt, und "Spiegel Online" (SPON) hat er ein saftiges Interview gegeben.

Kummer hadert mit den "Faschos" und der AfD. Im SPON-Interview sagt er: "Das hat man auch bei den Europawahlen gesehen. Wenn man einfach nur reaktionäre rechte Positionen vertreten sehen will, dann könnte man in Sachsen getrost die CDU wählen. Aber nein, es wird ganz bewusst AfD gewählt, und damit werden rechtsextreme Strukturen gefördert."

Sein neuer Song zitiert im Titel "9010" die alte Postleitzahl von Chemnitz. Das Lied richtet sich an einen anonymen rechtsradikalen Schläger von früher, heute eine traurige Figur, die er an der Tanke sieht.

"Nach all den Jahren tust Du mir auf einmal leid", singt er. "Aber der Song soll nicht als Verständnis missverstanden werden. Verständnis bringt gar nichts", so Kummer im Interview.

Würde Kummer Chemnitz bei AfD-Sieg verlassen?

Das am Donnerstag veröffentlichte Video "KUMMER - 9010" ist gespickt mit bitterer Kritik und historischen Chemnitz-Aufnahmen.
Das am Donnerstag veröffentlichte Video "KUMMER - 9010" ist gespickt mit bitterer Kritik und historischen Chemnitz-Aufnahmen.  © Screenshot/YouTube

Auch die CDU schont er nicht. Die verharmlose "bis heute ganz klar rechtsradikale Strukturen und kriminalisiert dafür umso extremer linke Strukturen."

Kummer: "Da fühle ich mich verarscht." Viel Hoffnung für die Heimat habe er nicht: "Nicht, wenn weiterhin reflexhaft gesagt wird: So schlimm ist es doch gar nicht." Was er täte, wenn Sachsen von der AfD regiert würde?

Kummer: "Je nach Tagesform denke ich: Leckt mich doch alle am Arsch, ich ziehe wirklich weg." Aber wenn alle wegzögen, überlegt er, ließe man die ganzen korrekten Leute im Stich: "Und die gibt es in Chemnitz und in ganz Sachsen, das weiß ich."

Bevor es soweit kommt, hat Kummer Gelegenheit, sich in guter Tagesform bei #wirbleibenmehr und dem anschließenden Kosmonaut (5.-6. Juli) den Frust von der Seele zu rocken.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0