Wegen acht Euro Grillgut: Polizeieinsatz und vier Anzeigen für 29-Jährigen

Chemnitz - Manche würden für Grillfleisch alles tun. Ein Chemnitzer (29) zog sich für die deftige Leckerei sogar vier Strafanzeigen zu und verbrachte eine Nacht in der Polizei-Arrestzelle. Und das alles für zwei Packungen Grillfleisch.

Ein Dieb steckte zwei Packungen Fleisch im Wert von acht Euro in seinen Rucksack.
Ein Dieb steckte zwei Packungen Fleisch im Wert von acht Euro in seinen Rucksack.  © 123RF

Der Deutsche zog am Abend stockbesoffen (2,02 Promille) durch einen Supermarkt in der Frankenberger Straße. Dabei steckte er zwei Packungen Fleisch im Wert von acht Euro in seinen Rucksack. Dummerweise beobachtete ihn ein Ladendetektiv (48).

Als der 29-Jährige an der Kasse vorbeiging, ohne seinen Rucksack zu öffnen, stellte sich der Detektiv in den Weg. Doch der Dieb wollte flüchten.

So schnell gab der Aufpasser nicht auf. Er hielt den Grillfleisch-Dieb fest, worauf dieser so richtig wütend wurde. Er trat um sich und versuchte den Detektiv zu beißen. Das schaffte er nicht. Dafür beschädigte der Täter die Brille des Aufpassers.

Chemnitz: Razzia in Chemnitz: Mehrere Straftaten bei Polizeikontrolle festgestellt
Chemnitz Crime Razzia in Chemnitz: Mehrere Straftaten bei Polizeikontrolle festgestellt

Erst mit Hilfe zweier Kunden konnte der Detektiv den Wüterich überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Doch auch vor den Beamten wurde der Täter nicht ruhiger. Er schlug und trat um sich, beleidigte die Polizisten - nur um sein Grillfleisch zu verteidigen.

Die Beamten fanden im Rucksack noch ein Messer und nahmen den Mann mit, steckten ihn über Nacht zum Abkühlen in eine Arrestzelle - allerdings ohne Grill und ohne Fleisch.

Statt eines leckeren Essens handelte sich der Chemnitzer einen Haufen Ärger ein. Auf ihn rollen vier Anzeigen zu – wegen räuberischen Diebstahls mit Waffen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Alles in allem wird das für den Dieb deutlich teurer als zwei Packungen Grillfleisch für acht Euro.

Der junge Mann bekam vier Anzeigen. (Symbolbild)
Der junge Mann bekam vier Anzeigen. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: