Fridays for Future: Warum verzichten Chemnitzer Schüler jetzt aufs Demo-Schwänzen?

Chemnitz- Abi statt Schulstreik: Auf der ganzen Welt schwänzen "Friday for Future"-Demonstranten freitags fürs Klima. In Chemnitz fällt das Schwänzen aus - die nächste Demo soll erst nach dem Unterricht stattfinden.

Am 21. Juni ist eine Großdemonstration in Aachen geplant. (Symbolbild)
Am 21. Juni ist eine Großdemonstration in Aachen geplant. (Symbolbild)

"Viele Schüler haben sich gewünscht, dass unser Protest auch mal am Nachmittag stattfindet", erklärt Veranstalter Marvin Müller (18) aus Chemnitz. "Viele machen gerade Abi, schreiben wichtige Klausuren und wollen trotzdem hingehen."

Anderen sei das Schwänzen schlichtweg zu heikel. Das Gefühl, den Forderungen der Kritiker nachzugeben, hat Marvin nicht:

"Genau von den Kritikern kommt der Vorwurf, wir gehen nur dorthin, um nicht in der Schule sein zu müssen. Die Verlegung auf den Nachmittag zeigt, dass es eben nicht so ist."

Auch wenn das Schwänzen der Weg zu mehr Aufmerksamkeit sei, gehe es in erster Linie immer noch um den Stopp des Klimawandels.

Der Schüler stellt allerdings klar: "Wir machen das jetzt nicht grundsätzlich nachmittags. Wir werden bestimmt auch mal wieder streiken."

Die nächste Demo findet am 12. April um 15.30 Uhr am Neumarkt statt.

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0