Schockierende Post vom DFB! CFC bangt um Drittligalizenz

Auf den CFC-Vorstand mit Präsident Dr. Mathias Hänel, Herbert Marquard und Stefan Bohne (v.l.) wartet eine Menge Arbeit.
Auf den CFC-Vorstand mit Präsident Dr. Mathias Hänel, Herbert Marquard und Stefan Bohne (v.l.) wartet eine Menge Arbeit.  © Picture Point

Chemnitz - Dem CFC droht der Absturz in die Bedeutungslosigkeit! Der Verein muss dem DFB bis zum 31. Mai ein schlüssiges Finanzierungs-/Sanierungskonzept vorlegen, sonst wird die Lizenz für die kommende Spielzeit verweigert.

Laut TAG24-Informationen hat der Verein bereits am Freitag Post aus der DFB-Zentrale erhalten. Über den Inhalt will der CFC noch am Montag per Pressemitteilung informieren. Außerdem soll am Montagabend auf einer Sponsorenveranstaltung Tacheles geredet werden.

Ende Februar hatten die Chemnitzer ihre Lizenzunterlagen beim DFB eingereicht. Wie in der laufenden Spielzeit wurde mit einem Budget von rund 7,5 Millionen Euro geplant.

Diesen Zahlen schenkt der DFB offenbar wenig Glauben. Was nachvollziehbar ist! Die Zuschauerzahlen in dieser Saison sind rückläufig. Und nur durch den Zuschuss von 1,26 Millionen Euro seitens der Stadt und 1,5 Millionen Euro von "eins" zu Jahresbeginn konnte die aktuelle Spielzeit überhaupt erst abgesichert werden.

Nun ist guter Rat teuer! Der neu formierte Vorstand muss sich kümmern – und hat dafür verdammt wenig Zeit!

Sehen die CFC-Fans in der kommenden Saison nur noch Viertligafußball?
Sehen die CFC-Fans in der kommenden Saison nur noch Viertligafußball?  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0