Chemnitz geht heute noch einmal shoppen

Die Galeria Kaufhof ist auf den Ansturm vorbereitet.
Die Galeria Kaufhof ist auf den Ansturm vorbereitet.  © Heinz Patzig

Chemnitz - Schöne Bescherung: In einer Woche ist Heiligabend. Geschenke-Muffel sollten sich sputen. Der verkaufsoffene Sonntag in Chemnitz ist eine gute Gelegenheit, Nägel mit Köpfen zu machen.

Trotz Onlinehandel: Die Chemnitzer Einkauftempel sehen das Weihnachtsgeschäft recht positiv. Sonntag öffnen die Geschäfte von 12 bis 18 Uhr - und die Händler erwarten wieder Tausende Besucher. Galeria Kaufhof, Sachsen Allee und Galerie Roter Turm wappnen sich für den Ansturm.

„Der vierte Advent war immer ein umsatzstarker Tag, wenn dieser verkaufsoffen war“, sagt Sven Hertwig (47), Standortkoordinator für die Rathaus Passagen und den Rosenhof mitten in der City.

„Die meisten Händler sind zufrieden“, sagt Manfred Haendly (57), Centermanager des Neefeparks. Der zieht mit seiner Weihnachtsausstellung „Es war einmal“ Groß und Klein an. Ein Zauberer ist heute ebenfalls zu Gast.

40.000 Kunden am Tag zählt das Chemnitz Center in Hochzeiten. Eine Ausweitung der verkaufsoffenen Sonntage - zwei gibt es im Dezember in Chemnitz - sei nicht nötig, so Center-Manager Thomas Stoyke (35). Vielmehr habe sich die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr immer besser entwickelt.

„Viele Pendler sind zu Hause. Es ist Urlaubszeit. Die Kundenfrequenz ist fast so hoch wie in der Weihnachtszeit. Daher gibt es bei uns Glühwein bis 31. Dezember.“

Titelfoto: Heinz Patzig


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0