Bei Großvermieter in Chemnitz eingebrochen: Tresor geklaut

Am Donnerstagabend stiegen Täter über den Balkon in das Servicebüro in der Schönauer Peter-Mitterhofer-Straße ein.
Am Donnerstagabend stiegen Täter über den Balkon in das Servicebüro in der Schönauer Peter-Mitterhofer-Straße ein.  © Bernd Rippert

Chemnitz - Die scheinbar unendliche Einbruchsserie hat jetzt auch den Großvermieter GGG erwischt. Am Donnerstagabend stiegen Täter über den Balkon in das Servicebüro in der Schönauer Peter-Mitterhofer-Straße ein. Sie stahlen einen Tresor - ohne wertvollen Inhalt.

Seit Monaten fallen Einbrecher wie die Heuschrecken über Chemnitzer Wohnungen, Betriebe und Büros her. Betroffen sind auch viele GGG-Mieter in allen Stadtteilen.

Die Wohnungsgesellschaft warnte ihre Mieter deshalb mehrfach vor den Banden und mahnte, alle Fenster und Türen stets zu schließen und zu verriegeln.

Doch nun erwischte es auch die GGG. Die Einbrecher kamen vermutlich am späten Nachmittag. Sie kletterten auf den Balkon im Hochparterre, hebelten die Balkontür auf und drangen in der Servicebüro ein.

Hier hausten die Täter wie Vandalen. Sie durchsuchten die Büros und alle Schränke, hinterließen Chaos. Am Ende türmten die Ganoven mit einem kleinen Tresor. Darin „nur wertlose Unterlagen“, erklärte GGG-Sprecher Erik Escher (36).

Nachbarn in der Schönauer Wanderersiedlung fürchteten sofort, die Einbrecher könnten im GGG-Büro auch Nachschlüssel für ihre Wohnungen entwendet haben. Das dementiert Erik Escher: "Schlüssel wurden nicht gestohlen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0