Ermittlungen eingestellt: Polizei geht bei totem HSV-Manager von Unfall aus

Top

So verspottet das Netz Martin Schulz nach der Saarland-Schlappe

Top

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

Neu

Auf dem Weg zur U-Bahn: Frau geschlagen und an den Haaren gezogen

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

9.070
Anzeige
4.892

Illegale Sprayer richten hohen Schaden in Chemnitz an

Chemnitz - Graffiti: Kunst oder Schmiererei? Wenn es um knallige Bilder an Fassaden geht, scheiden sich die Geister. Sprayen ist illegal. Doch das Verbotene übt immer seinen besonderen Reiz aus - und kostet den Steuerzahler richtig Geld.
Malermeister Karsten Krause (51) entfernt die Farbe mühselig mit einem speziellen Graffi ti-Entferner.
Malermeister Karsten Krause (51) entfernt die Farbe mühselig mit einem speziellen Graffi ti-Entferner.

Chemnitz - Graffiti: Kunst oder Schmiererei? Wenn es um knallige Bilder an Fassaden geht, scheiden sich die Geister. Sprayen ist illegal. Doch das Verbotene übt immer seinen besonderen Reiz aus - und kostet den Steuerzahler richtig Geld.

Graffiti an Fassaden, Brücken, Zügen: Zwar gibt es weniger angezeigt illegale Sprühaktionen. 2015 notierte die Polizei sachsenweit zwar einen Rückgang um 6,9 Prozent - trotzdem waren es immer noch satte 8808 Graffito.

Die Stadtverwaltung kennt das Problem. „2015 wurden von uns 35 Fälle von Graffiti an städtischen Gebäuden angezeigt, vier mehr als im Vorjahr“, sagt ein Rathaussprecher.

Die Beseitigung kostete 21.000 Euro. Angezeigt wurden im Stadtgebiet im Jahr 2014 insgesamt 782 Schmierereien, 2015 immerhin noch 738. Experten schätzen den Schaden auf mehr als 400.000 Euro. Immer öfter werden auch Denkmale und Brunnen verschandelt.

Mit besonders großformatigen Graffi ti ist die Fassade des leer stehenden Hochhauses in der Zwickauer Straße verunziert.
Mit besonders großformatigen Graffi ti ist die Fassade des leer stehenden Hochhauses in der Zwickauer Straße verunziert.

Die CVAG hat jeden Monat durchschnittlich sieben bis zehn Fälle zu beklagen: von der Kritzelei bis zur komplett verschmierten Straßenbahn- und gibt jährlich rund 100.000 Euro aus, um Vandalismusschäden zu beseitigen.

Bundesweit richten Sprayer laut Bundespolizei jährlich rund 200 Millionen Euro Schaden an. Und die Beseitigung ist teuer. „Die Reinigungskosten betragen um die 60 Euro pro Quadratmeter“, sagt Maler Karsten Krause (51)

Robert, in der Chemnitzer Sprayer-Szene aktiv, weiß: „Illegal zu sprühen ist wie ein Adrenalinkick.“ Der 22-Jährige macht aber nach eigener Aussage nur noch legale Auftragsarbeiten: „Früher habe ich auch Züge besprüht. Da war die Anerkennung in der Szene am höchsten.“ Robert schätzt die hiesige Szene auf 40 bis 50 Mann stark.

Die Stadt setzt seit Jahren auf legale Flächen für Graffiti - sechs Turnhallen sind aktuell freigegeben, weitere Flächen geplant.

Vandalismus oder Kunst?

Mit dekorativen großformatigen Bildern von Graffi ti-Künstler Guido Günther lassen sich Wohnungsgenossenschaften gern kahle Flächen verschönern.
Mit dekorativen großformatigen Bildern von Graffi ti-Künstler Guido Günther lassen sich Wohnungsgenossenschaften gern kahle Flächen verschönern.

Kommentar von Ronny Licht

Viele stecken Graffiti und deren Verursacher angewidert in die Schublade: Vandalen, Rowdys, Idioten. Doch die Medaille hat immer zwei Seiten.

Grund-Motivation der Jahrzehnte alten Subkultur ist der Protest gegen graue Städte, triste Straßenzüge. Das Leben soll bunt sein, lebendig. Eine nachvollziehbarer Wunsch - wer schaut schon gern ständig auf grauen Beton? Aber: Der von den Sprayern gewählte Weg dahin ist oft strafbar.

Was also tun? Man könnte die strafrechtlichen Zügel anziehen, erwischte Sprayer nicht nur mit dem erhobenen Zeigefinger wieder nach Hause schicken. Man könnte aber auch weitaus offener auf diese Subkultur zugehen: als Privat-Vermieter, als Wohnungsgenossenschaft. Zum Beispiel iindem man Freiräume für die freien Künstler schafft, ihnen Alternativen anbietet.

Den harten illegalen Sprayer-Kern bekommt man damit zwar nicht eingefangen, aber dafür sicher viele junge Sprayer, die sich einfach nur künstlerisch ausleben wollen. Nicht alles, was bunt und gesprüht ist, ist eine illegale Schmiererei, sondern manchmal eben auch echte Kunst.

Fotos: Sven Gleisberg, Zschage

Youtuber sorgt für Tumulte und wird festgenommen

Neu

Mann ermordet, Komplize des Täters auf der Flucht

Neu

So lustig verarscht die BVG einen AfD-Politiker

Neu

Mann beim Sterben fotografiert: Gaffer wohl nur mit geringer Strafe

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.048
Anzeige

Sind hier Hand und Füße Gottes zu sehen?

Neu

Fail in der Türkei: Statt Gebetsruf schallen Pornogeräusche durch die Stadt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.936
Anzeige

Mord in Silvesternacht: Mann soll Ehefrau im Streit erwürgt haben

920

Brandanschlag auf Polizei: Sechs Transporter in Flammen

2.449

Studie belegt: Muslime engagieren sich besonders oft für Flüchtlinge

413

Porsche kracht beim Überholen in Gegenverkehr: Zwei Tote

3.376

Airline sperrt Mädchen aus, weil sie Leggings anhaben

3.763

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.720
Anzeige

Streik bei Coca Cola in Halle

300

Wehen ohne Ende: Bald-Mama Isabell Horn erwartet ihr erstes Baby

3.224

Mysteriös! Gymnasium nach Drohbrief von Schülern geschlossen

2.600

Nach Suiziden: Keine Versäumnisse bei Gefängnissen?

105

Pia rockt im "The Voice Kids"-Finale und muss sich trotzdem geschlagen geben

353

Toten Hosen starten Wohnzimmer-Tour in Sachsen

4.068

Kurios: Student will auf Balkon steigen und merkt zu spät, dass er keinen hat

3.688

Mann will Bergsteiger helfen: Beide stürzen in den Tod

3.269

Supersturm Debbie rast auf Australien zu: 5500 Menschen fliehen

1.993

Lawine erfasst Schülergruppe: Mindestens sechs Tote

3.013

Raucher aufgepasst! Neue Steuerbanderolen für Kippen aus Tschechien

10.835

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

15.870

Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

35.277

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

21.843

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

3.724

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

2.473

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

7.860

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

981

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

12.939

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

5.039
Update

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

8.177

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

6.489

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

6.671

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

9.822

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

3.752

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

10.154

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.818

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

12.376

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

6.921

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

4.971

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

27.485

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

4.535

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

2.106

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

4.267

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

4.084
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.913

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

5.195

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

2.364

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

5.618

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

12.188