Gesundheitsamt rät zur Grippeschutz-Impfung

Chemnitz - Husten, Schnupfen und Fieber - eine Grippe ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch gefährlich werden.

Besonders Senioren und Schwangere sollten sich schon jetzt gegen Grippe impfen lassen.
Besonders Senioren und Schwangere sollten sich schon jetzt gegen Grippe impfen lassen.  © Kristin Schmidt

Das Chemnitzer Gesundheitsamt rät deshalb schon jetzt zur Schutzimpfung.

"Noch ist genügend Zeit, dass sich bis zum Beginn der typischen Erkältungszeit der Impfschutz, nach etwa 14 Tagen, aufbauen kann", begründet das Gesundheitsamt.

Besonders Senioren, Schwangere und Menschen, die im Alltag viel Kontakt zu anderen haben, sollten sich mit dem aktuellen Vierfach-Impfstoff immunisieren lassen. Außerdem gilt: Viel trinken, regelmäßig Hände waschen und raus an die frische Luft.

Wer keinen Hausarzt hat, kann beim Gesundheitsamt (Am Rathaus 8, Zimmer 240) geimpft werden. Die Impfzeiten sind am Donnerstag, am 7. und 28. November sowie am 5. Dezember, jeweils von 8 bis 11 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr.

Der Leiter des Chemnitzer Gesundheitsamtes, Harald Uerlings (60), lässt sich von seiner Kollegin Karin Schreiter gegen Grippe impfen.
Der Leiter des Chemnitzer Gesundheitsamtes, Harald Uerlings (60), lässt sich von seiner Kollegin Karin Schreiter gegen Grippe impfen.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0