Comeback von Aljona Savchenko und Bruno Massot: Sie zeigen noch einmal ihre Olympiakür!

Chemnitz/Hamburg - Sie sind zurück! Am Wochenende feiern Olympiasiegerin Aljona Savchenko (36) und ihr Partner Bruno Massot ihr Comeback auf der großen Eisbühne.

Am Sonntag geben Aljona Savchenko und Bruno Massot ihr Comeback auf der Eisbühne.
Am Sonntag geben Aljona Savchenko und Bruno Massot ihr Comeback auf der Eisbühne.  © Kristin Schmidt

Fast genau fünf Monate nach der Geburt ihrer Tochter Amilia tritt die 36-Jährige am Sonntag bei "Holiday on Ice" auf. Bei der Show "Supernova" um 13 Uhr in der Barclaycard Arena in Hamburg zeigen sie zum letzten Mal ihre hochemotionale Olympiakür und eine eigens für "Holiday on Ice" kreierte Performance.

Mit der Olympiakür hatten die beiden Eisstars 2018 bei den Spielen in Südkorea die Goldmedaille geholt und sich danach noch den Weltmeistertitel gesichert (TAG24 berichtete). Anschließend waren sie schon mit "Holiday on Ice" unterwegs.

Die beiden Eisstars werden offenbar nicht nur zu "Holiday on Ice" zurückkehren. In einem Interview mit RT erklärte Aljona nun, dass sie darüber nachdenken, in den Wettkampfsport zurückzukehren und sich eventuell auf die Olympischen Spiele 2022 in Peking vorzubereiten. Auf die Frage, ob die Zeit reicht, meinte die 36-Jährige: "Zwei Jahre wären genug." Voraussetzung dafür wären allerdings Sponsoren.

Chemnitz: Wieder Messerattacke in Chemnitzer City: Mann (25) verletzt
Chemnitz Crime Wieder Messerattacke in Chemnitzer City: Mann (25) verletzt

Im Frühjahr 2019 ließ Aljona dann die Babybombe platzen und schon im Oktober, eineinhalb Monate nach der Geburt bereitete sich die gebürtige Ukrainerin auf ihr Comeback vor.

Am Sonntag ist es nun endlich soweit.

Bei Holiday on Ice zeigen Bruno Massot und Aljona Savchenko noch einmal ihre Goldkür von Olympia.
Bei Holiday on Ice zeigen Bruno Massot und Aljona Savchenko noch einmal ihre Goldkür von Olympia.  © Kristin Schmidt

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz: