Meisterliche Trabi-Kunst in der Handwerkskammer

Chemnitz - Mit Marvel-Helden durch die Meisterprüfung: Zehn Maler und Lackierer stellen derzeit ihre Prüfungsstücke in der Chemnitzer Handwerkskammer aus. Die angehenden Meister mussten dabei nicht nur fachliches, sondern auch künstlerisches Können unter Beweis stellen.

Für seine Meisterprüfung verwandelte Lackierer Viktor Wiegel (28) ein kaputtes Auto zum Marvel-Mobil.
Für seine Meisterprüfung verwandelte Lackierer Viktor Wiegel (28) ein kaputtes Auto zum Marvel-Mobil.  © Petra Hornig

"Wir haben zum Beispiel eine Bar in der Fronthaube eines VW und ein ganzes Tattoo-Studio aufgebaut", sagt Sprecherin Romy Weisbach (44). Einer der Prüflinge ist Lackierer Viktor Wiegel (28) aus Werdau. Er verschönerte ein Auto mit Marvel-Comics. "Ich bin begnadeter Marvel-Fan, kenne jeden Film und habe selbst ein paar Tätowierungen von Actionhelden wie Hulk oder Iron Man."

Auch Lackierer David Lasch (38) aus Niederwiesa begeistert mit Kreativität: Zum Thema "30 Jahre Mauerfall" gestaltete er eine Trabi-Sitzbank. "Ich bin leidenschaftlicher Trabifahrer und da wir 2019 30 Jahre Mauerfall haben, passte das gut." Für ihn steht fest: "Auch das ist Teil unseres Berufs, nicht nur Wände anmalen und Autos lackieren."

Die Ausstellung im Verwaltungsgebäude der Handwerkskammer geht bis Freitag. Der Eintritt ist frei.

Maler Richard Schädlich aus Thum gestaltete für seine Meisterprüfung die Wände eines Tattoo-Studios.
Maler Richard Schädlich aus Thum gestaltete für seine Meisterprüfung die Wände eines Tattoo-Studios.  © Petra Hornig
Romy Weisbach (44) von der Handwerkskammer Chemnitz sitzt auf einer Trabi-Bank - dem Meisterstück von David Lasch (38).
Romy Weisbach (44) von der Handwerkskammer Chemnitz sitzt auf einer Trabi-Bank - dem Meisterstück von David Lasch (38).  © Petra Hornig

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0