Dufte! Chemnitz hat jetzt auch Blumeneis

Im Blumeneis stecken Hibiskus, Holunder, Veilchen und Sonnenblume.
Im Blumeneis stecken Hibiskus, Holunder, Veilchen und Sonnenblume.  © Peter Zschage

Chemnitz - Das sind mal besondere Sorten! Zum heutigen Tag der kreativen Eissorten haben sich die Chemnitz Eismacher ganz besondere Geschmacksrichtungen einfallen lassen.

Allen voran Marschners Eiscafé. Chef Andreas Marschner (37) hat sich mit den Gartenfachmarkt Richter zusammengetan. „Ich wurde gefragt, ob man aus Blumen auch Eis machen kann. Klar, kann man“, sagt der Eismeister. Die Idee stammt von Doreen Richter vom Gartenfachmarkt (33). „Es gibt ja essbare Blumen, so war schnell die Idee geboren, daraus leckeres Eis zu machen.“ Von der Idee bis zur Umsetzung war nur eine Woche Zeit. Entstanden sind vier blumige Sorten: Hibiskus, Veilchen, Holunder und, der Inbegriff des Sommers, Sonnenblume.

„Die Sorten herzustellen ist gar nicht so leicht“, sagt Marschner. „Für drei Sorten mussten erst Blütenextrakte besorgt werden. An die kommt man gar nicht so leicht ran.“ Die Milcheissorten gibt‘s heute beim Gartenfachmarkt kostenlos zur Verkostung. „Die Sorte, die am besten ankommt, nehmen wir dann ins Sortiment auf“, so Marschner. Abstimmen kann man vor Ort oder auf Facebook bis Donnerstag.

Auch im Eiscafé Cortina gibt’s ausgefallene Sorten: „Schoko-Chilli, Lemon-Basilikum oder Panacotta-Krokant“, sagt Janine Horniak (31). Im Café Bellini gibt‚s eine Kokoskreation:

„Pistazie-Kokosmilch, das ist viel cremiger als normales Kokoseis“, sagt Rebecca Seltmann (29).

Doreen Richter vom Gartenfachmarkt Richter hält einen Blumen-Eiswaffel-Strauß in ihren Händen.
Doreen Richter vom Gartenfachmarkt Richter hält einen Blumen-Eiswaffel-Strauß in ihren Händen.  © Peter Zschage

Titelfoto: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0