Wieder Autoknacker in Chemnitz unterwegs

Die Täter brachen vor allem durch die Seitenscheiben in die Autos ein.
Die Täter brachen vor allem durch die Seitenscheiben in die Autos ein.  © Peter Zschage

Chemnitz - Am Wochenende sind im Chemnitzer Stadtgebiet mehrere Fahrzeuge aufgebrochen worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, ereigneten sich die Taten zwischen Freitag 16.30 und Sonntag 11 Uhr.

"In der Emilienstraße schlugen die Täter die Seitenscheibe eines Pkw BMW ein und stahlen aus dem Handschuhfach ein mobiles Navigationsgerät im Wert von etwa 200 Euro. Der Schaden am BMW wird auf ca. 400 Euro geschätzt", so ein Poliziesprecher.

In der Hermannstraße brachen Diebe in einen Renault-Transporter ein und stahlen unter anderem zwei Heckenscheren und eine Elektrokettensäge. Der Schaden beträgt rund 700 Euro.

Durch die Seitenscheibe brachen Unbekannte in der Josephinenstraße in einen Ford ein. Sie klauten ein Radiobedienteil. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Auf die gleiche Art drangen Täter in einen Skoda in der Hauboldstraße ein und klauten ebenfalls ein Radiobedienteil sowie zwei Brillen und CDs. Der entstandene Schaden wird auch auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Titelfoto: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0