Bombenalarm! Hauptbahnhof wieder frei

Nichts geht mehr im und um den Hauptbahnhof.
Nichts geht mehr im und um den Hauptbahnhof.

Von Bernd Rippert

Chemnitz – Schon wieder Bombenalarm am Hauptbahnhof. Seit einer guten Stunde sind alle Bahnsteige, die Straßenbahn-Halle und die Eingangshalle gesperrt. Am Bahnsteig 10 liegt ein verdächtiger Rucksack.

Kurz vor 16 Uhr bemerkte ein Passant den alleinreisenden Rucksack und alarmierte die Bundespolizei. „Die Beamten vor Ort entschieden aus Sicherheitsgründen, den gesamten Bahnhof sofort zu sperren“, sagte Polizeihauptkommissar Matthias Männlich.

Nach wenigen Minuten war der Bahnhof geräumt, alle Züge blieben stehen und müssen seitdem warten – wie auch hunderte verhinderte Bahn- und Straßenbahnkunden. Betroffenen sind auch Demonstranten aus Chemnitz, die am Abend in Einsiedel gegen Fremdenhass und den jüngsten Brandanschlag protestieren wollen.

Die Bundespolizei setzte ihre Bombenentschärfer aus Leipzig in Marsch. Sie müssen den Rucksack vor Ort untersuchen und dann entscheiden, wie es weitergeht.

UPDATE, 19:15 Uhr: Seit 19.12 Uhr ist die Sperrung des Hauptbahnhofes wieder aufgehoben. Zwei Gleise sind wegen Aufräumarbeiten noch gesperrt. Die Bombenentschärfer von der Bundespolizei aus Leipzig haben den Rucksack geröntgt und konnten zunächst nicht ausschließen, dass sich etwas Gefährliches im Inneren befindet. Deshalb wurde der Rucksack mittels einer Wasserpistole zerfetzt. Es stellte sich heraus, dass keine Gefahr von dem Gegenstand ausging.

Der Bahnhof ist komplett abgesperrt.
Der Bahnhof ist komplett abgesperrt.

Foto: Tom Wunderlich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0