Autofahrer verliert Kontrolle und fällt jungen Baum

Chemnitz - Ein Mann (82) ist am Vormittag in Hilbersdorf mit seinem Auto von der Straße abgekommen, verletzte sich dabei. Der unfreiwillige Ausflug endete an einem Baum, vorher musste jedoch ein anderer dran glauben.

Erst an einem Baum mit einem kräftigeren Stamm kam der Subaru zum Stehen.
Erst an einem Baum mit einem kräftigeren Stamm kam der Subaru zum Stehen.  © Harry Härtel/Haertelpress

Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr im Übergangsbereich Hilbersdorfer Straße/Emilienstraße.

Laut Erstinformationen kam der Fahrer des Subarus, ein älterer Mann, von seinem Arzt in Frankenberg.

Aus vermutlich gesundheitlichen Gründen verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Kleinwagen verließ in der Kurve die Fahrbahn und knallte voll in den mit Bäumen bepflanzten Straßenrand.

Ein noch recht junger Baum wurde von dem Subaru umgelegt, erst an einem anderen mit einem kräftigeren Stamm kam der Wagen zum Stehen.

Der Fahrer hatte viel Glück: Laut einer Polizeisprecherin erlitt er nur leichte Verletzungen.

Wäre sein Wagen zuerst an einem älteren und viel massiveren Baum gelandet, hätte sich der Senior viel schlimmere Verletzungen zuziehen können.

Den genauen Unfallhergang ermittelt nun die Polizei. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Update 14 Uhr:

Neben den beiden Bäumen kollidierte der Senior in dem Straßenrandbereich auch noch mit Erdgasmessstelle, wie die Polizei gegen 13.30 Uhr mitteilte. Er war ursprünglich auf der Emilienstraße in Richtung Hilbersdorfer Straße unterwegs, bevor er die Gewalt über sein Auto verlor.

Der unfallbedingte Sachschaden wird auf rund 6.500 Euro beziffert.

Unfreiwilliger Retter: Wäre der bei dem Unfall umgefahrene Baum massiver gewesen, hätte der verunglückte Subaru-Fahrer durchaus schwerere Verletzungen erleiden können.
Unfreiwilliger Retter: Wäre der bei dem Unfall umgefahrene Baum massiver gewesen, hätte der verunglückte Subaru-Fahrer durchaus schwerere Verletzungen erleiden können.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0