Höchste Zeit! Brand-Kita wird nächstes Jahr saniert

Die Kita "Im Hutholz" wird für 3,35 Millionen Euro saniert. Baubeginn ist im Februar, so Bürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne).
Die Kita "Im Hutholz" wird für 3,35 Millionen Euro saniert. Baubeginn ist im Februar, so Bürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne).  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Der Kellerbrand in der Kita "Im Hutholz" ist zum Glück glimpflich ausgegangen, niemand wurde verletzt (TAG24 berichtete). Im Februar soll das Gebäude für 3,35 Millionen Euro komplett saniert werden. Höchste Zeit!

Die Kita "Im Hutholz" ist die letzte, an die die Stadt Hand anlegt. "Die Substanz ist an ihrem Funktionsende angekommen", so Baubürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne). "Es ist die letzte unserer Kitas, die saniert wird." Baustart soll im Februar 2018 sein. Die Generalsanierung ist mit 3,35 Millionen Euro veranschlagt.

Wegen eines Kellerbrandes war die Kita mit 68 Kindern und 13 Erziehern am Donnerstag evakuiert worden. Zu Schaden kam niemand. Die meisten Eltern haben gestern ihre Sprösslinge selbst betreut, so Jugendamtsleiterin Gundula Georgi (52).

"Derzeit ist eine Elektrofirma vor Ort. Am Dienstag erfolgt nach jetzigem Stand eine Grundreinigung." Dann geht es dem Ruß an den Kragen, der sich in den Zimmern angesetzt hat. Am Mittwoch soll die Kita "Im Hutholz" dann wieder ihren regulären Betrieb aufnehmen.

Wegen des Brands am Donnerstag musste die Kita mit 68 Kindern und 13 Erziehern evakuiert werden.
Wegen des Brands am Donnerstag musste die Kita mit 68 Kindern und 13 Erziehern evakuiert werden.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0