Nach Xquisit-Aus: Beliebter City-Supermarkt macht dicht

Chemnitz - Aus und vorbei: Der Edeka-Markt "Am Stadttor" schließt Ende Mai. Der nur 400 Quadratmeter kleine Laden habe sich nicht mehr getragen, hieß es aus der Edeka-Zentrale.

Ende Mai macht auch der Edeka-Markt "Am Stadttor" zu - nach 27 Jahren.
Ende Mai macht auch der Edeka-Markt "Am Stadttor" zu - nach 27 Jahren.  © Uwe Meinhold

Immobilienbesitzer Post sucht jetzt einen Nachmieter - oder richtet an der Bahnhofstraße ein Briefverteilzentrum ein.

Der kleine Supermarkt in der Stadtmitte ist nicht nur bei Anwohnern beliebt, weiß Kundin Angela Krieg (66): "Der Markt liegt ideal neben der Zenti. Ich nutze Umstiegspausen immer zum Einkaufen." "Sehr schade" findet Sarah Schalling (26) die Schließung: "Die Enge zwischen den Regalen stört mich nicht, ich kaufe ja nur kleine Sachen."

IHK-Einzelhandelsexperte Bert Rothe (47) überrascht die Schließung nicht: "Der Platzmangel innen wie außen machte den Standort schwierig. Außerdem gibt es Rewe und Aldi am Düsseldorfer Platz. Ein weiterer Rewe kommt an den Getreidemarkt, ein Edeka auf den Johannis-Parkplatz."

Die Auslastung der Läden in Chemnitz sei sehr gut. Aber es gebe Problemfälle. Nach dem Auszug des Modeladens Xquisit in der Straße der Nationen Ende Februar sei noch kein Nachmieter in Sicht. Die Flächen von Sport Ehnert am Markt stehen noch leer. Der frühere Spar-Markt in einem Keller an der Bahnhofstraße werde nach mehr als zehn Jahren Stillstand wohl keinen Mieter mehr finden.

Das Modegeschäft Xquisit schließt Ende Februar. Ein Nachmieter steht noch nicht fest.
Das Modegeschäft Xquisit schließt Ende Februar. Ein Nachmieter steht noch nicht fest.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0