5 Begriffe, die nur ein Chemnitzer kennt

Chemnitz - Das kennt eben nur ein echter Chemnitzer! Gästeführerin Grit Linke (58) zeigt fünf Dinge in der Innenstadt, bei denen selbst Einheimische nicht immer wissen, was damit gemeint ist.

Was ist das? Gästeführerin Grit Linke (58) gibt auch waschechten Chemnitzern so manches Rätsel auf.
Was ist das? Gästeführerin Grit Linke (58) gibt auch waschechten Chemnitzern so manches Rätsel auf.  © Sven Gleisberg

Was einfaches zum Einstieg: "Wir haben ein 'weißes Haus'! Dafür brauchen Sie also nicht mehr nach Washington zu reisen", schmunzelt Linke.

Gemeint ist damit das 2010 eröffnete Bürgerhaus am Wall - wegen seiner Fassadenfarbe.

Davor finden Sie die "Welle", diese war früher sogar mal richtig bunt. Linke: "Das ist die 'Peek&Cloppenburg'-Filiale - wegen ihrer wellenförmigen Architektur. Am Abend wurde das Gebäude in Regenbogenfarben angestrahlt."

Zu sehen war dies bis zum Bau des Bürgerhauses sogar bis in die Theaterstraße, vor ein paar Jahren stellten die Betreiber jedoch die Bestrahlung ein.

KaSchmiR in Chemnitz? - Es geht nicht um die umstrittene nordindische Region. "Sondern um die Abkürzung des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums", so die Gästeführerin.

Dessen stellvertretende Leiterin Heike Blume (54) erläutert, warum: "2006 meinte unser damaliger Lehrer für Biologie und Sport, Gunter Gerecke, dass er die bisherige Abkürzung KSRG als viel zu hart empfinde und fragte, was wir von KaSchmiR hielten. Alle dachten an den flauschigen Pullover oder Schal! Seitdem nennen wir unsere Schule liebevoll KaSchmiR."

Ein Bügeleisen, das nicht dampft? Frau Linke: "Das ist der flachere nordwestliche Teil der Galerie Roter Turm, der 2008 aufgestockt wurde. Seine markante Form erinnert an ein Bügeleisen."

Und das ist die älteste Patentante der Stadt: "Die Skulptur auf dem Tietz stammt vom Düsseldorfer Künstler Johannes Knubel, der sie zur Kaufhaus-Errichtung 1913 schuf. Die Verkäuferinnen nannten die Eckbalkonplastik 'Tietziana'.

Sie wird auch als Düsseldorfer Patentante bezeichnet - Chemnitz und Düsseldorf leben ja seit 1988 in Stadt-Patenschaft", sagt Frau Linke. Ihre Führungen finden Sie unter: www.c-entdecken.de.

An welchen Haushaltsgegenstand erinnert Sie die Aufstockung auf der Galerie Roter Turm?
An welchen Haushaltsgegenstand erinnert Sie die Aufstockung auf der Galerie Roter Turm?  © Sven Gleisberg
Die "Tietziana" auf dem Tietz prägt schon seit über 100 Jahren die Freundschaft zwischen Düsseldorf und Chemnitz.
Die "Tietziana" auf dem Tietz prägt schon seit über 100 Jahren die Freundschaft zwischen Düsseldorf und Chemnitz.  © Sven Gleisberg
Ist in Chemnitz und nicht auf der indischen Halbinsel zu finden: Das KaSchmiR liegt am Rande des Kaßbergs.
Ist in Chemnitz und nicht auf der indischen Halbinsel zu finden: Das KaSchmiR liegt am Rande des Kaßbergs.  © Sven Gleisberg
Eine grüne Welle an Neumarkt - auch wenn sie derzeit nicht mehr beleuchtet wird.
Eine grüne Welle an Neumarkt - auch wenn sie derzeit nicht mehr beleuchtet wird.  © Klaus Ruttloff

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0