Nach Motorrad-Unfall: Fahrer kassiert gleich vier Anzeigen

In der Irkutsker Straße ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall gestürzt. (Symbolbild)
In der Irkutsker Straße ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall gestürzt. (Symbolbild)  © DPA

Chemnitz - Ein Kawasaki-Fahrer hat sich mit einem Unfall vier Anzeigen eingehandelt.

Der 30-Jährige ist ohne Fahrerlaubnis Motorrad gefahren, teilte die Polizei in Chemnitz am Samstagmorgen mit. Außerdem war sein Motorrad nicht versichert und das Kennzeichen gehörte zu einem anderen Fahrzeug.

Zudem fiel ein Drogenvortest positiv aus. Ihm wurde daraufhin Blut abgenommen.

Die Verstöße wurden bei der Unfallaufnahme festgestellt. Der 30-Jährige musste zuvor an einer Fahrbahnverengung in der Irkutsker Straße stark abbremsen, da ihm ein Toyota (Fahrer: 27) entgegen kam.

Dabei stürzte er und verletzte sich leicht. Das Motorrad stieß gegen das Auto. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0