Mehrere Verletzte: Jugendliche randalieren und prügeln sich durch Chemnitz-Altendorf

Chemnitz - Eine Gruppe Jugendliche hat am Dienstagmorgen im Chemnitzer Stadtteil Altendorf randaliert. Fast zur gleichen Zeit kam es in dem Gebiet noch zu zwei weiteren körperlichen Auseinandersetzungen.

Bei den Angriffen wurden mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)
Bei den Angriffen wurden mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)  © Klaus Jedlicka

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag mitteilt, hatten die Jugendlichen am Morgen gegen 6.45 Uhr die Scheiben an einer Haltestelle in der Flemmingstraße sowie die Eingangstür eines Ladens zerstört.

"Nur wenige Augenblicke später ging ein Notruf ein, dass es in der Rudolf-Krahl-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Nach bisherigen Erkenntnissen ist dort ein bislang unbekanntes Kind von drei Jugendlichen belästigt worden", so eine Sprecherin der Polizei Chemnitz.

Zwei Zeugen (48, 30) kamen dem Kind zu Hilfe. Die beiden wurden dabei ebenfalls angegriffen und verletzt.

"Fast zeitgleich meldete sich ein 16-Jähriger bei der Polizei, der ebenfalls in der Rudolf-Krahl-Straße durch zwei Unbekannte angesprochen und in der Folge geschlagen wurde.

Die Polizei stellte im Zuge der Tatortbereichsfahndung fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 13 und 15 Jahren."

Die Ermittlungen gegen die drei Deutschen, einen Slowaken und einen Italiener dauern an. Dabei wird vor allem auch geprüft, wer an welcher Tat beteiligt war.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die am Dienstagmorgen in Altendorf Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit den Taten stehen könnten. Hinweise nimmt die Polizei Chemnitz-Südwest unter der Telefonnummer 0371/52630 entgegen.

Titelfoto: Klaus Jedlicka

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0