Diese Chemnitzer wollen Deutschlands neue Pop-Band werden

Die Band in ihrem Proberaum.
Die Band in ihrem Proberaum.  © Maik Börner

Chemnitz - Sechs Jungs wollen die Chemnitzer Musikwelt auf den Kopf stellen. „Kalthauser“ haben mit „Nebel und Rauch“ ihr erstes Album veröffentlicht, stellen ihre Songs am Freitag im Chemnitzer Kult-Club Atomino vor.

In ihren Texten verarbeiten die Musiker die Alltagsprobleme und die Zerrissenheit der Region. „Eigentlich ist nichts mehr unpolitisch“, erklärt Gitarrist Sören Gruner (31). „Aber vorrangig wollen wir radiotauglichen, tanzbaren Underground-Pop machen.“

Den ersten Platz beim Bandwettbewerb von Deutschlands kleinstem Radiosender - 99drei Radio Mittweida - haben die Chemnitzer schon eingeheimst. Auch bei Facebook und Youtube tummeln sich schon ein paar hundert Fans.

Das Album haben die sechs Musiker übrigens beim bekannten Leipziger Label „Kick the Flame“ produzieren lassen, das unter anderem auch Olaf Schubert unter Vertrag hat.

TAG24 verschenkt zwei Plätze auf der Gästeliste für das Konzert am Freitag im Atomino und zwei Kalthauser-Alben. Einfach heute (26.05.) um 11 Uhr unter 0371 - 690 66 33 89 anrufen. Los geht‘s 21 Uhr. Eintritt: Zehn Euro

Titelfoto: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0