Neue Bäume gepflanzt: Chemnitz forstet den Kaßberg auf

Chemnitz - Es grünt so grün auf dem Kaßberg: Baubürgermeister Michael Stötzer (46, Grüne) pflanzte neun Linden in der Henriettenstraße. Die "Bürgerinitiative Kaßbergbäume" stand begeistert Spalier.

Es grünt so grün in Chemnitz: Mitarbeiter des Grünflächenamts machten die Baumscheiben "stadtfest".
Es grünt so grün in Chemnitz: Mitarbeiter des Grünflächenamts machten die Baumscheiben "stadtfest".  © Kristin Schmidt

Die Linden und drei Ahorne in der Weststraße sind Ersatz für zuvor gefällte kranke Bäume. Michael Stötzer freute sich über das Engagement der Bürgerinitiative: "Nach ihrer Zählung fehlen am Kaßberg 500 Straßenbäume. Wir haben hier das gleiche Ziel, den Erhalt von Grünflächen."

Insgesamt will die Stadt dieses Jahr rund 200 junge Bäume in allen Ortsteilen pflanzen. Nun sucht das Grünflächenamt Baumpaten, die weitere Bäume spenden, sich um die Pflanzen kümmern, sie gießen und bei Problemen die Stadt informieren.

"Eine gute Idee, dafür wollen wir trommeln", sagte Henriette Schneidewind (45) von der Bürgerinitiative. "Jeder Bürger kann etwas tun für den Erhalt des Grüns in ganz Chemnitz."

Neue Baumpaten können sich melden unter: gruenflaechenamt@stadt-chemnitz.de

Hoch das Bäumchen: Henriette Schneidewind (45, v.r.), Baubürgermeister Michael Stötzer (46, Grüne) und weitere Bürger feierten die Pflanzung von neun Linden auf dem Kaßberg.
Hoch das Bäumchen: Henriette Schneidewind (45, v.r.), Baubürgermeister Michael Stötzer (46, Grüne) und weitere Bürger feierten die Pflanzung von neun Linden auf dem Kaßberg.  © Kristin Schmidt

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0