29-Jähriger in Chemnitz mit Messer bedroht

Chemnitz - Am Mittwochabend ist ein junger Mann in Chemnitz verfolgt und bedroht worden.

Ein 29-Jähriger wurde von einem Unbekannten bedroht. (Symbolbild)
Ein 29-Jähriger wurde von einem Unbekannten bedroht. (Symbolbild)  © 123RF

Gegen 21 Uhr wurde der 29-Jährige auf dem Heimweg am Konkordiapark plötzlich von einem Unbekannten angesprochen und bedroht.

Als sich der junge Mann umdrehte, sah er einen messerähnlichen Gegenstand, den der Unbekannte in der Hand hatte. Anschließend kam dieser auf ihn zu.

Daraufhin lief der 29-Jährige schnell in die Kaßbergstraße und dann weiter in die Uhlichstraße, wo er den Unbekannten abschütteln konnte.

Der Verfolger war offenbar betrunken.

In seiner Vernehmung beschrieb das Opfer ihn so:

  • sächsisch sprechend
  • etwa 1,85 Meter groß
  • kräftig Mann
  • zwischen 35 und 40 Jahre alt
  • trug ein Basecap und eine hellbraune Jacke

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung aufgenommen.

Erst vor knapp zwei Wochen gab es am Konkordiapark in Chemnitz eine Massenschlägerei mit mehreren Verletzten (TAG24 berichtete).

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0