Chemnitz: Neues Zuhause für "Kaßberg-Spechte"

Chemnitz - Der Rohbau für die neue Kita "Kaßberg-Spechte" in der Zinzendorfstraße steht. Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert.

Das Haus bietet zukünftig Platz für 100 "Kaßberg-Spechte".Foto: Sven Gleisberg
Das Haus bietet zukünftig Platz für 100 "Kaßberg-Spechte".Foto: Sven Gleisberg  © Sven Gleisberg

Die Einrichtung bietet zukünftig auf zwei Etagen Platz für 100 Mädchen und Jungen. Gebaut wird die Kita von der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft. Betreiber ist das SFZ Förderzentrum.

Eine große Rolle spielt das Thema Inklusion. Kinder mit und ohne Behinderung sollen in den Gruppen gemeinsam spielen. Außerdem entstehen ein multifunktionaler Bewegungsraum und zwei Gartenspielplätze. Das gesamte Gelände wird barrierefrei gestaltet.

Im Juni 2020 sollen die Bauarbeiten beendet sein. Knapp 3 Millionen Euro werden investiert.

CSg-Vorstand Denis Keil (40, v.l.), Bauunternehmer Andreas Neef (52), Zimmerermeister Matthias Leistner (61), Bürgermeister Miko Runkel (59) und CSg-Vorstand Ringo Lottig (53) feierten Richtfest für die neue Kita.
CSg-Vorstand Denis Keil (40, v.l.), Bauunternehmer Andreas Neef (52), Zimmerermeister Matthias Leistner (61), Bürgermeister Miko Runkel (59) und CSg-Vorstand Ringo Lottig (53) feierten Richtfest für die neue Kita.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0