Kosten explodieren! Bauherr für Kita gesucht

Sozialdezernent Philipp Rochold (55, parteilos) sucht im Amtsblatt einen neuen Kita-Betreiber.
Sozialdezernent Philipp Rochold (55, parteilos) sucht im Amtsblatt einen neuen Kita-Betreiber.  © Kristin Schmidt

Chemnitz - Die Kita-Offensive ist ins Stocken geraten. Wegen explodierender Baukosten ist der Traum von 100 neuen Plätzen auf dem Kaßberg vorerst geplatzt.

Die Heim GmbH verzichtet auf den Bau einer neuen Kita mit 100 Plätzen auf dem Kaßberg. "Die Kosten sind uns davongelaufen", sagt Heim-GmbH-Geschäftsführer Karl Friedrich Schmerer (69).

Die Kita sollte für 2,5 Millionen Euro an der Wielandstraße entstehen. Diese Summe sei um 25 Prozent überschritten worden, so die Heim GmbH. Die will nun nachverhandeln, ob das Rathaus die zusätzlichen Kosten übernimmt.

Die Stadt sucht derweil per Ausschreibung einen neuen Bauherren, so Sozialdezernent Philipp Rochold (55, parteilos). Der Jugendhilfeausschuss befasst sich nächste Woche, der Stadtrat am 8. November mit der Misere.

Die 100 neuen Plätze auf dem Kaßberg waren 2016 als zusätzlicher Bedarf ermittelt worden. Unterdessen taten sich neue Löcher auf. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (55, SPD) startete im Mai den „Kita Plan 2017“ für 300 Plätze. Deren Fertigstellung verzögert sich aber ebenfalls um Monate.

Bis 2020 muss Chemnitz weitere knapp 900 Kita-Plätze schaffen.

An der Wielandstraße soll eine neue Kita mit 100 Plätzen entstehen. Die Heim GmbH ist aber abgesprungen.
An der Wielandstraße soll eine neue Kita mit 100 Plätzen entstehen. Die Heim GmbH ist aber abgesprungen.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0