Kita-Neubau: Zwei Schritte vor, einen zurück

Altlasten im Boden: Der Baustart für eine neue Kita mit 100 Plätzen in Altendorf verschiebt sich.
Altlasten im Boden: Der Baustart für eine neue Kita mit 100 Plätzen in Altendorf verschiebt sich.  © Uwe Meinhold

Chemnitz - Altendorfer Eltern müssen sich gedulden. Die Heim gGmbH muss den Baustart für ihre Kita mit 100 Plätzen verschieben.

Grund: "Der Bauherr zeigte eine bei der Bauvorbereitung bekannt gewordene Altlast im Boden des Baugrundes an", so Sozialbürgermeister Philipp Rochold (55, parteilos) auf Anfrage von Stadtrat Alexander Dierks (29, CDU).

Auch die neue Kita der Stadtmission in Reichenbrand hängt in der Warteschleife. Weil die Einrichtung nicht vor Sommer 2019 fertig wird, setzt Rochold auf eine Zwischenlösung: "An der Fürstenstraße wird eine Interims-Kita errichtet."

Gute Nachrichten aus Rabenstein: Das DRK baut bis Ende 2018 eine Kita mit 100 Plätzen.

Seit Jahren klagen Eltern über fehlende Kita-Plätze. Im Mai reagierte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (55, SPD), startete ihren "Kita-Plan 2017".

Der Clou: Neue Kitas etwa in der City entstehen wegen der kürzeren Bauzeiten in Holzbauweise (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0