Dramatischer Einsatz! Pferd versinkt im Schlamm

Die Rettung gestaltete sich schwierig.
Die Rettung gestaltete sich schwierig.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Die Feuerwehr musste am Montagvormittag zu einer dramatischen Tierrettung in den Chemnitzer Stadtteil Kleinolbersdorf ausrücken.

Gegen 10 Uhr war ein Pferd von einer Koppel ausgebüxt und in einen Teich gelaufen. Doch in dem Teich war kaum Wasser, dafür aber eine dicke Schlammschicht.

Das Pferd versank bis zum Hals und konnte sich nicht mehr befreien. Es drohte zu ertrinken.

Auch die Rettung gestaltete sich schwierig: Ein Kran konnte nicht in Stellung gebracht werden. Erst nach mehreren Fehlversuchen konnte das Tier mit einem Überkopflader und Gurten befreit werden.

Das Pferd wurde nicht verletzt und konnte auf die Koppel zurück.

Das Pferd konnte auf die Koppel zurück.
Das Pferd konnte auf die Koppel zurück.  © Harry Härtel/Haertelpress
Das Pferd versank bis zum Hals im Schlamm und konnte sich nicht mehr befreien.
Das Pferd versank bis zum Hals im Schlamm und konnte sich nicht mehr befreien.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0